Rezept Kuerbis einmachen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbis einmachen

Kuerbis einmachen

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8238
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17386 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiges Gulasch !
Schneiden Sie die Fleischstücke für das Gulasch nicht zu klein. Das Fleisch verliert zu viel Saft und wird trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Kuerbis einmachen:

Rezept - Kuerbis einmachen
Man schneidet ihn auseinander, schabt das Kernhaus heraus, schaelt die aeussere Schale dick ab und schneidet den Kuerbis in fingerlange, zweifingerbreite Streifen; die Stuecke werden einige Minuten in siedendem Wasser ueberkocht, dann auf Siebe gegossen und gut abgetropft. Auf 500 Gramm Kuerbisstuecke kocht man 375 Gramm Zucker dicklich ein, giesst dann so viel guten Weinessig hinzu, dass die Mischung einen angenehmen, suess-saeuerlichen Geschmack hat, laesst die Kuerbisstuecke einige Minuten darin aufkochen, ohne dass sie zu weich werden duerfen, nimmt dabei den Schaum ab, schuettet dann alles in einen Porzellannapf und legt einige Stuecke Zimt und Nelken in ein Leinwandlaeppchen gebunden dazu. Am anderen Tage wird der abgegossene Essig aufgekocht, abgeschaeumt, die Kuerbisstuecke, nicht zu viele auf einmal, hinein gelegt, einmal ueberkocht, herausgenommen, in die Glaeser oder Toepfe gelegt, mit dem etwas eingekochten und erkalteten Essig uebergossen und zugebunden. * Kochbuch fuer Frau Christine Schmidt, 1916 ** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993 Stichworte: Andreas, Eingemachtes, Kuerbis

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11132 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Der Grünkern - unreifes Getreide wird zur KöstlichkeitDer Grünkern - unreifes Getreide wird zur Köstlichkeit
So manch köstliches Gericht ist im Laufe der Jahrhunderte aus der puren Not heraus entstanden – so auch das Backen und Kochen mit Grünkern.
Thema 9063 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Calvados - die gebrannte Seele des ApfelsCalvados - die gebrannte Seele des Apfels
Der bernsteinfarbene Calvados ist der Stolz der Normandie, denn aus dieser Region in Frankreich stammt der berühmte Apfelbranntwein, eine köstliche Spirituose.
Thema 5592 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |