Rezept Kuehles Kastaniendessert (Mattonella di castagne)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuehles Kastaniendessert (Mattonella di castagne)

Kuehles Kastaniendessert (Mattonella di castagne)

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14544
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7061 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Obst beugt Asthma vor !
Einer englischen Studie zufolge senkt man das Risiko, an Asthma zu erkranken, um rund 40 Prozent wenn man jeden Tag frisches Obst verzehrt. Vitamin-C-reiches Obst wie Zitrusfrüchte hätte eine besonders gute Vorbeugewirkung, stellten die Forscher aus Norfolk fest.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Kastanien; geschaelt und gekocht
150 g Mascarpone
100 g Bittere Schokolade
6  Amaretti; zerstossen
3 El. Brandy
3 El. Rum
80 g Zucker
1  Pk. Vanillezucker
4  Amaretti; grob zerkruemmelt
Zubereitung des Kochrezept Kuehles Kastaniendessert (Mattonella di castagne):

Rezept - Kuehles Kastaniendessert (Mattonella di castagne)
Die Kastanien durch das feinste Sieb der Passiermaschine treiben und in eine Schuessel geben. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, unter das Kastanienpueree ruehren. Zucker, Vanille und Mascarpone unter staendigem Ruehren loeffelweise beifuegen. Brandy und Rum dazumischen, die zerstossenen Amaretti unter die Masse ziehen. Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen und die Masse einfuellen. Gut schuetteln, damit keine Luftloecher entstehen. Mit Folie bedecken und 1 Stunde gefrieren lassen. Zum Anrichten auf eine Platte stuerzen und mit den grob zerkruemelten Amaretti garnieren. Das Halbgefrorene am Tisch in nicht zu duenne Scheiben aufschneiden. * Quelle: Nach:Aus Italiens Kuechen M.Kaltenbach 1986, ISBN 3 444 102380 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 19 Feb 1995 Stichworte: Suessspeise, Eis, Kastanie, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13095 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Lardo ein Speck aus ItalienLardo ein Speck aus Italien
Speck? Der hat in der bewussten, mal Fett und mal Kohlenhydrat verteufelnden Ernährung nichts verloren. Oder vielleicht doch? Bei seinem italienischen Namen genannt, klingt der Speck, italienisch Lardo, gar nicht mehr so sehr nach einem Angriff auf den Cholesterinspiegel.
Thema 7546 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1
Weihnachten hat nicht nur eigene Lieder, Bräuche und Spezialitäten – sondern auch einen eigenen Duft. Jeder kennt diesen besonderen Duft, der uns auf Weihnachtsmärkten verführerisch um die Nase weht.
Thema 9622 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |