Rezept Krustenbraten auf Kürbis Ingwer Lauch Gemüse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krustenbraten auf Kürbis-Ingwer-Lauch-Gemüse

Krustenbraten auf Kürbis-Ingwer-Lauch-Gemüse

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5029
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8031 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Waffeln auflockern !
Mit Buttermilch und einer Prise Backpulver, anstelle der Milch, werden Waffeln leicht und locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 1/2 kg Schweinekrustenbraten
- - (Schwarte beim Fleischer einschneiden lassen)
- - Salz
- - Pfeffer
1.2 kg Kürbis
500 g Porree (Lauch)
1  Stück Ingwer, frischer (ca. 50 g)
1/4 l Brühe, klare (Instant)
2 El. Pfefferkörner, eingelegte grüne, evtl. Pfefferrispen
Zubereitung des Kochrezept Krustenbraten auf Kürbis-Ingwer-Lauch-Gemüse:

Rezept - Krustenbraten auf Kürbis-Ingwer-Lauch-Gemüse
Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben, in einen grossen Braeter geben, im Backofen braten. Schaltung: 200 - 220°, 2. Schiebeleiste v.u. 180-200°, Umluftbackofen pro cm Hoehe 18 Minuten Nach und nach 1/4 l Wasser angiessen. In der Zwischenzeit Kuerbis in Spalten schneiden, schaelen, Kerne entfernen. Fruchtfleisch in Wuerfel schneiden. Porree putzen, waschen, in schraege Scheiben schneiden. Ingwer schaelen, fein wuerfeln. Kuerbis in kochendem Salzwasser 10 Min. auf 1 oder Automatik-Kochstelle 5-6 garen. In ein Sieb geben, abtropfen lassen. Porree, Kuerbis, Ingwer, Bruehe und Pfefferkoerner 15 Min. vor Ende der Garzeit zum Braten geben. Gemuese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten mit dem Gemuese auf einer Platte anrichten, evtl. mit Pfefferrispen garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7713 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Okra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den TellerOkra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den Teller
Sie sehen aus wie eine schlanke Kreuzung aus Zucchini und Peperoni, kommen jedoch nicht aus dem Mittelmeerraum, sondern sind im tiefsten Afrika beheimatet: Okraschoten.
Thema 42820 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57856 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |