Rezept Krumbacher Apfelschmalz

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krumbacher Apfelschmalz

Krumbacher Apfelschmalz

Kategorie - Keine Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25432
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3752 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Backformen bestäuben !
Statt Mehl können Sie auch Kakao zum Bestäuben der gefetteten Backformen oder des Bleches nehmen. Das Gebäck sieht dann nicht so mehlig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
250 g durchgereifter Camenbert
1 Sp./Schuss Sahne
1  Zwiebel
1 Tl. eingelegte grüne Pfefferkörner
1/2 Bd. Petersilie
1/2 Bd. Estragon
- - etwas Weißwein
- - etwas Zitronensaft
- - etwas Worcestersauce
- - Meersalz
- - weißer Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
- - einige Tropfen Weinbrand
250 g Griebenschmalz
1  Zwiebel
1  Stück Lauch
1  säürlicher Apfel
- - Meersalz
- - schwarzer Pfeffer
- - Zucker
1  Kästchen Kresse
Zubereitung des Kochrezept Krumbacher Apfelschmalz:

Rezept - Krumbacher Apfelschmalz
Den Camenbert in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Sahne angießen und das Ganze mit dem Schneebesen glattrühren. Die geschälte und feingehackte Zwiebel und die Pfefferkörner dazugeben. Die Kräuter verlesen, waschen, fein hacken, zur Creme geben und alles gut mischen. Das Ganze mit etwas Weißwein, Zitronensaft, Worchestersauce, Meersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker kräftig würzen. Die Camenbertcreme mit Weinbrand aromatisieren und kalt stellen. Gekühlt ca. 2 - 3 Tage haltbar Aus: Brot-Aufstriche, Falken Feinschmecker erfasst von Christine Päth Den Griebenschmalz in einen Topf geben und erhitzen. Die Zwiebel schälen, den Lauch putzen und beides in fein Würfel schneiden. Den Apfel schälen, entkernen und ebenfalls würfeln. Die Zwiebel-, die Lauch- und die Apfelwürfel ins Schmalz geben und darin kurz fritieren. Das Ganze mit Meersalz, Pfeffer und Zucker würzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Kresse abschneiden, waschen, grob hacken und unter das Schmalz rühren, kurz bevor es fest wird. Das Schmalz in kleine Töpfchen füllen und vollständig erkalten lassen. Gekühlt 6-7 Tage haltbar. Aus: Brotaufstriche, Falken Feinschmecker Erfasst von Christine Päth :Stichwort : Aufstrich

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Perlhuhn - eine zarte DelikatessePerlhuhn - eine zarte Delikatesse
Die Perlhühner gehören zur Gattung der Hühnervögel und stammen ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien.
Thema 10736 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Shrimps - leckere Rezepte mit Shrimps aus der NordseeShrimps - leckere Rezepte mit Shrimps aus der Nordsee
Obwohl sie inzwischen relativ günstig zu bekommen sind, gelten Shrimps immer noch als eine erlesene Delikatesse.
Thema 22580 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Nigella Lawson - Starköchin mit LeidenschaftNigella Lawson - Starköchin mit Leidenschaft
Hierzulande beschränkt sich die Berichterstattung über einheimische Spitzenköche meist auf die männlichen Vertreter der Zunft. Ganz anders in England.
Thema 22202 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |