Rezept Kressegnocchi, mit Infos

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kressegnocchi, mit Infos

Kressegnocchi, mit Infos

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20197
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2681 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kondensmilch gegen Husten !
Bei starkem Husten hilft wunderbar 1 Teelöffel voll mit gezuckerter Kondensmilch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Frische Gnocchi
200 g Kresse
4  Schalotten
50 g Butter
50 g Parmesan; gerieben
Zubereitung des Kochrezept Kressegnocchi, mit Infos:

Rezept - Kressegnocchi, mit Infos
Die pikant-wuerzige, fast meerrettichaehnlich schmeckende Brunnenkresse ist in allen gemaessigten Klimazonen verbreitet. An Flusslaeufen waechst sie wild, man findet sie aber meist kommerziell gezogen: diese steht aber der wildwachsenden in nichts nach. Die Haupterntezeit liegt in den Winter- und Fruehjahrsmonaten, d.h. von September bis Mai. Im Juni und Juli laesst man das Gemuese stehen, denn dann ist Bluetezeit. Die kleine, zarte Schwester der Brunnenkresse ist die Gartenkresse: gefragt sind vor allem grossblaettrige Sorten. Die Gartenkressesamen werden auf Platten mit Kompostmischung ausgesaet und kommen nach etwa fuenf Tagen in kleine Behaelter abgefuellt in den Handel. Diese Kresse ist natuerlich laenger haltbar als die offen angebotene. Gartenkresse kann man jederzeit selbst ziehen. Man braucht die Samen nur auf gut angefeuchteter Watte auszusaeen und ans Fenster zu stellen, dann wachsen sie von selbst. Dann sollte man noch die Watte regelmaessig anfeuchten und warten: nach einigen Tagen sind die Pflanzen erntereif. Im Umgang mit Kresse sollte man folgendes beachten: * Kresse - ausser in Behaeltern - ist zum Sofortgebrauch bestimmt. Die zarten Blaettchen welken rasch. Kresse kann weder getrocknet noch auf andere Art konserviert werden. * Kresse nur sorgfaeltig waschen. Die nassen Pflaenzchen sehen nicht nur unansehnlich aus, weil sie in sich zusammenfallen, sie verlieren durchs Waschen auch einen grossen Teil ihres Aromas. * Hitze bekommt der Kresse nicht. Datum sollte man sie - bei warmen Gerichten - nie vom Anfang an mitkochen. Ein einfaches Rezept: Kresse-Gnocchi Gnocchi in siedendem Wasser kochen. Inzwischen Kresse von den Stielen zupfen. Schalotte fein hacken, in der Butter duensten. Kresse beifuegen, darin kurz wenden. Gnocchi zufuegen, alles mischen. Auf Teller anrichten und Kaese darueberstreuen. * Quelle: Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Sauce, Gnocchi, Kresse, Info, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit KalbfleischSchnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit Kalbfleisch
Kaum ein Gericht landet so oft in falscher Zusammensetzung auf den Speisekarten wie das berühmte Wiener Schnitzel. Denn ein Wiener Schnitzel ist nur dann ein Wiener Schnitzel, wenn es aus dünnem Kalbfleisch besteht.
Thema 14293 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Kaffee das schwarze GoldKaffee das schwarze Gold
Wussten sie, dass das „schwarze Gold“ eigentlich aus knallroten Früchten entsteht, die an reife Kirschen erinnern?
Thema 5167 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Baumkuchen, sieht lustig aus und schmecktBaumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
Für seine Fans steht außer Frage, dass er der König aller Kuchen ist: der Baumkuchen.
Thema 7976 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |