Rezept Kreolisches Huehnerragout mit Kloesschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kreolisches Huehnerragout mit Kloesschen

Kreolisches Huehnerragout mit Kloesschen

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27866
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2720 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Huhn (1,5 kg), halbiert
900 g Huehnerklein (Haelse und Rueckenknochen)
2  Moehren, ungeschaelt, in Stuecke gschnitten
1/2  Zwiebel, in Stuecke geschnitten
2  Stangen Bleichsellerie mit Blaettern, in Streifen
1  Lorbeerblatt
1 1/2 Tl. Frischer Thymian
4  Schwarze Pfefferkoerner
40 g Schweineschmalz
20 g Mehl
350 g Zweibeln, gehackt
1 gross. Gruene Paprikaschote, gehackt
225 g Bleichsellerie, gehackt
2 mittl. Tomaten, entkernt und gehackt
1 1/8 l Huehnerfond
- - Fleisch von 1 Huhn, in Streifen geschnitten (mundgerecht)
1/4 Tl. Senfpulver (ersatzweise Senf)
1/2 Tl. Paprika
1 Prise Weisser Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
- - Salz zum Abschmecken
2 El. Gehackte Petersilie
150 g Mehl
1 1/2 Tl. Backpulver
1/2 Tl. Salz
1 Tl. Senfpulver (ersatzweise Senf)
1/4 Tl. Cayennepfeffer
2  Eier, leicht gequirlt
4 El. Milch
50 g Butter, zerlassen
2  (-3) Fruehlingszwiebeln, feingehackt
2 El. Gehackte frische Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Kreolisches Huehnerragout mit Kloesschen:

Rezept - Kreolisches Huehnerragout mit Kloesschen
Huehnerfond: Alle Zutaten in einen grossen Topf geben und mit Wasser fuellen. Zum Kochen bringen und zwischendurch den Schaum abschoepfen. Bei niedriger Temperatur ca. 45 min. koecheln lassen. Das Huhn aus dem Topf nehmen und abkuehlen lassen. Danach das Fleisch von den Knochen loesen und in den Kuehlschrank stellen. Haut und Knochen wieder in den Fond geben und alles weiter ohne Deckel kochen lassen. Gesamtgarzeit etwa 3 Std. Den Fond durch den Sieb giessen. Den Inhalt des Siebes entsorgen. Fuer das Ragout 1 1/8 l abnehmen. Den Rest bei Bedarf einfrieren oder in den Kuehlschrank stellen. Ragout: In einem Topf mit dem Schweineschmalz und Mehl eine Roux zubereiten. Das Gemuese unterruehren und die Roux in ca. 5 Min. weich garen lassen. Beim Unterruehren den Topf vom Herd nehmen. Den Huehnerfond erneut aufkochen. Die Roux langsam dazugeben und dabei gruendlich umruehren. Gewuerze, Kraeuter und den Zitronensaft hinzufuegen und alles zum kochen bringen. Huehnerfleisch, Gewuerze und Petersilie dazugeben und alles 30 min. kochen lassen. In der Zwischenzeit die Kloesschen zubereiten. Kloesschen: In einer Schuessel Mehl, Backpulver und Gewuerze vermischen. Eier, Milch und Butter in einer 2. Schuessel vermischen und anschliessend mit der 1. Schuessel verruehren. Fruehlingszwiebeln und Petersilie hinzufuegen. Mit einem Loeffel kleine Kloesschen abstechen und in einem Daempfeinsatz in einem Topf mit siededem Wasser etwa 7 Min. daempfen, bis sie leicht aufgegangen sind. Die Kloesschen auf das Ragout legen und alles noch 5 Min. im offenen Topf garen. :Stichwort : Gefluegel :Stichwort : Huhn :Stichwort : Cajun :Erfasser : Hein Ruehle :Quelle : Zettelsammlung

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25331 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Abnehmen beginnt im KopfAbnehmen beginnt im Kopf
Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm, wie jedes Jahr, die lästige Frage: Wie nimmt man dauerhaft ab, ohne ständig an Diäten denken zu müssen?
Thema 19103 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Minze - die Heilkraft der MinzeMinze - die Heilkraft der Minze
Viele kennen sie nur als Tee (Minze) oder als Geschmacksrichtung von Zahnpasta und Kaugummi. Doch Pfefferminze (Mentha x piperita) und ihre Schwestern aus der Familie der Lippenblüter können mehr.
Thema 7100 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |