Rezept Krebsschwaenze in Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krebsschwaenze in Tomatensauce

Krebsschwaenze in Tomatensauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12601
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4448 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschrank-Strategie !
Frisches Obst und Gemüse nie in verschlossenen Tüten oder Dosen in den Kühlschrank stellen. So verderben pflanzliche Stoff schneller, weil die Fäulnisgase nicht entweichen können. Verwenden Sie durchlöcherte Beutel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Flusskrebse; tiefgefroren, gekocht
25 g Krebsbutter; aus der Dose
80 g Butter
1/2 l Tomatensaft
- - Cayennepfeffer
2 El. Brandy; oder Weinbrand
120 g Karotten
150 g Kirschtomaten
- - Salz
- - Zucker
2  Dillzweige
Zubereitung des Kochrezept Krebsschwaenze in Tomatensauce:

Rezept - Krebsschwaenze in Tomatensauce
Die Krebse auftauen lassen. Die Krebsschwaenze abloesen: die Schwaenze im 2. Gelenk des Panzers gegeneinander verdrehen und vom Koerper abziehen. schoene Koerper fuer die Garnitur beiseite legen. Alle Scheren von den Krebskoerpern abdrehen. Das Schwanzfleisch ausbrechen. Schwanzschalen und Scheren im Mixer portionsweise fein zerkleinern. Die zerkleinerten Schalen und Scheren in der Krebsbutter und 20 g Butter kraeftig anroesten, den Tomatensaft zugiessen, bei milder Hitze etwa 25 Minuten ohne Deckel kochen. Inzwischen die Krebsschwaenze leicht mit Cayennepfeffer wuerzen und mit Brandy betraeufeln. Die Karotten schaelen und in feine kurze Streifen schneiden. Die Tomaten vierteln und entkernen, dabei den Saft auffangen. Saft und Kerne in den Krebsfond geben. Den Fond erst durch ein Haarsieb, dann durch ein Spitzsieb giessen, die Reste gut ausdruecken. Den Fond ohne Deckel auf knapp 2 dl (gerechnet fuer 1 kg Flusskrebse) einkochen, mit Salz und 1 Prise Zucker wuerzen. Die Haelfte vom Butter in Floeckchen mit dem Schneebesen unter die kochende Sauce schlagen. Die Karotten in etwas Butter mit Salz und 1 Prise Zucker 2 Minuten duensten, an die Seite schieben. Die Tomaten neben den Karotten heiss werden lassen, ebenfalls mit Salz und 1 Prise Zucker wuerzen. Die Krebsschwaenze in der restlichen Butter erhitzen. Die Sauce auf vorgewaermte Teller verteilen, die Tomaten in der Mitte anrichten. Krebsschwaenze und Moehren verteilen. Mit Dill garnieren und servieren. Knuspriges Baguette dazu reichen. Wer die viele Arbeit nicht mag, kann fertiges Krebsfond und Krebsfleisch kaufen ... Nach Essen und Trinken, Heft 1, 1993, S. 76 13.03.1994 (Rg) Erfasser: Stichworte: Fisch, Suesswasser, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speiseöle von Arganöl bis WalnussölSpeiseöle von Arganöl bis Walnussöl
Lange Zeit waren jegliche Fette in Verruf geraten – schließlich haben Fette und Öle eine außerordentlich hohe Energiedichte.
Thema 7889 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Schmauen statt Kauen - Schlank und vital ohne DiätSchmauen statt Kauen - Schlank und vital ohne Diät
Schmauen soll als neue Form der Esskultur mit Genuss zur Traumfigur führen und dabei auch noch gesund sein.
Thema 12206 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?
Bereits im Jahre 1874 war die Wirkung von Fluor auf die Zähne bekannt, Kalium fluoratum wurde damals schon zur Vorbeugung gegen Karies empfohlen. Auch in der Medizin gibt es verschiedene Arzneien, die Fluoride enthalten, z. B. Antirheumatika.
Thema 45846 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |