Rezept Krebsschwaenze in Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krebsschwaenze in Tomatensauce

Krebsschwaenze in Tomatensauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12601
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4304 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosinen mit Schwips !
Rosinen versinken leicht, wenn man sie in den Kuchenteig einarbeitet. Tauchen Sie sie vorher in Rum und sie bleiben oben. Sie können die Rosinen auch kurz in Butter wenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Flusskrebse; tiefgefroren, gekocht
25 g Krebsbutter; aus der Dose
80 g Butter
1/2 l Tomatensaft
- - Cayennepfeffer
2 El. Brandy; oder Weinbrand
120 g Karotten
150 g Kirschtomaten
- - Salz
- - Zucker
2  Dillzweige
Zubereitung des Kochrezept Krebsschwaenze in Tomatensauce:

Rezept - Krebsschwaenze in Tomatensauce
Die Krebse auftauen lassen. Die Krebsschwaenze abloesen: die Schwaenze im 2. Gelenk des Panzers gegeneinander verdrehen und vom Koerper abziehen. schoene Koerper fuer die Garnitur beiseite legen. Alle Scheren von den Krebskoerpern abdrehen. Das Schwanzfleisch ausbrechen. Schwanzschalen und Scheren im Mixer portionsweise fein zerkleinern. Die zerkleinerten Schalen und Scheren in der Krebsbutter und 20 g Butter kraeftig anroesten, den Tomatensaft zugiessen, bei milder Hitze etwa 25 Minuten ohne Deckel kochen. Inzwischen die Krebsschwaenze leicht mit Cayennepfeffer wuerzen und mit Brandy betraeufeln. Die Karotten schaelen und in feine kurze Streifen schneiden. Die Tomaten vierteln und entkernen, dabei den Saft auffangen. Saft und Kerne in den Krebsfond geben. Den Fond erst durch ein Haarsieb, dann durch ein Spitzsieb giessen, die Reste gut ausdruecken. Den Fond ohne Deckel auf knapp 2 dl (gerechnet fuer 1 kg Flusskrebse) einkochen, mit Salz und 1 Prise Zucker wuerzen. Die Haelfte vom Butter in Floeckchen mit dem Schneebesen unter die kochende Sauce schlagen. Die Karotten in etwas Butter mit Salz und 1 Prise Zucker 2 Minuten duensten, an die Seite schieben. Die Tomaten neben den Karotten heiss werden lassen, ebenfalls mit Salz und 1 Prise Zucker wuerzen. Die Krebsschwaenze in der restlichen Butter erhitzen. Die Sauce auf vorgewaermte Teller verteilen, die Tomaten in der Mitte anrichten. Krebsschwaenze und Moehren verteilen. Mit Dill garnieren und servieren. Knuspriges Baguette dazu reichen. Wer die viele Arbeit nicht mag, kann fertiges Krebsfond und Krebsfleisch kaufen ... Nach Essen und Trinken, Heft 1, 1993, S. 76 13.03.1994 (Rg) Erfasser: Stichworte: Fisch, Suesswasser, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wein richtig lagern und genießenWein richtig lagern und genießen
Wein ist ein Kellerkind. Am besten hält sich der Rebensaft in einem alten Keller, der schön kühl, feucht und dunkel ist.
Thema 7204 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Wildschwein und WildschweinfleischWildschwein und Wildschweinfleisch
Wer sich beim Walspaziergang unverhofft Aug in Aug mit einem ausgewachsenem Wildschwein wiederfindet und dieses Schwein gerade Frischlinge beschützt, ist es das Klügste, sich flach auf den Boden zu legen und tot zu stellen.
Thema 9327 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Melonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende FruchtMelonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende Frucht
Melonen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Erfrischend und Durstlöschend ist die große, grüne Wassermelone mit ihrem roten oder gelben Fruchtfleisch.
Thema 9777 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |