Rezept Krautkrapfen gut gebraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krautkrapfen - gut gebraten

Krautkrapfen - gut gebraten

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18898
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10574 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fetthaltige Plätzchen !
Sind Ihre Plätzchen sehr fetthaltig, dann können Sie sich das Einfetten des Backbleches ersparen. Aber stäuben Sie etwas Mehl darauf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Weizenmehl (1/2 grob, 1/2 fein)
2  Eier
1/8 l Wasser
- - Salz
1000 g Sauerkraut
150 g rohes Wammerl 80 g Schweineschmalz
- - Kuemmel
- - Salz
- - Schweineschmalz
- - Mehl
Zubereitung des Kochrezept Krautkrapfen - gut gebraten:

Rezept - Krautkrapfen - gut gebraten
Nudelteig: Siehe Anhang 1 Geroestetes Sauerkraut: Siehe Anhang 2 Nudelteig herstellen und diesen halbieren (= 2 Fladen). Nun, jede Haelfte sehr duenn zu einem Fladen ausrollen. Das kalte, geroestete Sauerkraut gleichmaessig auf die Fladen verteilen und zu einer Nudel zusammenrollen. Dann ca. alle 5-6 cm abschneiden. Die Krapfen stehend ins heisse Schweineschmalz in einer Pfanne setzen und bei mittlerer Hitze beidseitig braten. Aus den beiden Fladen ergeben sich ca. 20-24 Krapfen. Variante 2: Krautkrapfen - in der Bruehe gegart Die Zutaten wie bei Variante 1 zubereiten, nur diese *nicht* in Fett braten. In einen flachen Topf ca. 3 cm hoch, heisse Fleischsuppe hineingeben und dann die "rohen" Krapfen hineinstellen. Den Topf abdecken und ziehen lassen - nicht die Krapfen umdrehen! Eine ganze Zwiebel in Ringe schneiden und in Butterschmalz braeunen. Die gebraeunten Zwiebelringe ueber die Krapfen verteilen, abdecken und nochmals ziehen lassen bis sie gar sind. Anhang 1: Nudelteig: Aus Mehl, Eier, Wasser und einer Prise Salz einen Teig bereiten, den man auf einem bemehlten Nudelbrett knetet. Anhang 2: Geroestetes Sauerkraut: Als erstes, das Sauerkraut (wenn nass) ausdruecken. Das rohe Wammerl in feine Wuerfel schneiden und mit Schweineschmalz anroesten. Hinzu kommt das Sauerkraut und wird kraeftig daruntergemischt, damit das Wammerl gleichmaessig verteilt ist. Mit Kuemmel und Salz wuerzen und gut anroesten. * Quelle: Allgaeuer Kueche von Brigitte Haag, Agrar-Verlag Kempten/Allgaeu ** Gepostet von: Volker Englisch Stichworte: Nudeln, Sauerkraut, Krapfen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Magnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugenMagnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugen
Leiden Sie manchmal nachts oder nach dem Sport unter Wadenkrämpfen? Ist ihnen ab und zu schwindlig - vor allem dann, wenn sie sich gestresst oder überfordert fühlen? Dann kann es sein, dass Sie zu wenig Magnesium zu sich nehmen.
Thema 72085 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen
Mangostan - Eine umstrittene Frucht?Mangostan - Eine umstrittene Frucht?
Von einigen wird die Mangostan-Frucht gepriesen, andere begegnen ihr skeptisch und bezweifeln die verkündeten positiven Gesundheitswirkungen. Was ist nun wahr?
Thema 14775 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?
Wie eine missförmige, ungeschälte Kartoffel (Trüffel) mit schwarzbrauner Schale sehen sie aus, und gehören doch heutzutage zu den teuersten Genüssen der Welt.
Thema 16807 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |