Rezept Krapfen mit Marmelade (Sfenj maa confiture)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krapfen mit Marmelade (Sfenj maa confiture)

Krapfen mit Marmelade (Sfenj maa confiture)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18248
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13107 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Salbei !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 20 Portionen / Stück
500 g Weizenmehl
1  Spur ;Salz
20 g Hefe
1  Tas. ;Wasser, lauwarm
50 g Koerniger Zucker
3  Eier
100 g Butter
- - Marmelade
- - Oel
- - Koerniger Zucker
Zubereitung des Kochrezept Krapfen mit Marmelade (Sfenj maa confiture):

Rezept - Krapfen mit Marmelade (Sfenj maa confiture)
Die Hefe in lauwarmem Wasser anruehren und etwas gehen lassen. Das gesiebte Mehl mit Salz in eine grosse Schuessel geben und mit der Hefe vermischen. Zucker, die geschlagenen Eier und die Butter zugeben, alles gut vermischen und fest kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Schuessel zudecken und an einem geschuetzten Ort etwa anderthalb Stunden gehen lassen, bis der Teig etwa das doppelte Volumen erreicht hat. Den Teig ausrollen, so dass er eine Dicke von etwa 1 Zentimeter hat. Mit einem Glas Kreise von 5 cm Durchmesser ausstechen. Die eine Haelfte der Kreise mit etwas Marmelade fuellen. Den Rand mit wenig Wasser befeuchten, die zweite Haelfte ueber die erste klappen und mit den Fingern fest andruecken. Auf einen mit Mehl bestaeubten Teller legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. In einem Topf genuegend Oel erhitzen. Jeweils 5 Krapfen hineingeben und goldbraun backen. Herausnehmen, mit koernigem Zucker bestreuen und heiss servieren. * Quelle: Nach: Brahim Lagunaoui Marokkanisch kochen Edition d i a, 1992 ISBN 3 86034 121 9 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Gebaeck, Krapfen, Marokko, P20

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Oktoberfest gemütlich daheim im eigenen GartenOktoberfest gemütlich daheim im eigenen Garten
Das 174. Oktoberfest in München steht wieder vor der Tür. Vom 22. September bis 7. Oktober 2007 findet das traditionelle Fest auf der Theresienwiese in München statt.
Thema 9506 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19669 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Italienischer Käse ein Genuss für Gaumen und SinneItalienischer Käse ein Genuss für Gaumen und Sinne
Er legt sich zart schmelzend über die Pizza, schmiegt sich wohlmeinend an Birnenspalten, schichtet sich milchig weiß unter Tomatenscheiben oder verleiht Spaghetti den letzten Schliff:
Thema 6799 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |