Rezept Kräuterbackhendl Mit Steckrübensalat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kräuterbackhendl Mit Steckrübensalat

Kräuterbackhendl Mit Steckrübensalat

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5279
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2630 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stäbchen-Diät !
Wollen Sie weniger essen? Essen Sie doch eine zeitlang mit chinesischen Essstäbchen. Sie werden sicherlich weniger Kalorien zu sich nehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Schalotten
6 El. Weißweinessig
400 ml Geflügelfond
100 ml Öl
40 ml Traubenkernöl
- - Salz, Pfeffer
800 g Kleine Kartoffeln festkochende Sorte
1  Lorbeerblatt
400 g Steckrüben
20 g Zucker
1 Tl. Paprikapulver
2 Bd. Krause Petersilie
1 Bd. Glatte Petersilie
2 Bd. Kerbel
1/2 Bd. Majoran
1  Poularde; 1, 8 kg küchenfertig
- - Salz, Pfeffer
- - Öl; zum Fritieren
100 g Mehl
3  Eier (Kl. M)
150 g Semmelbrösel
1  Zitrone (in Vierteln)
- - Ilka Spiess essen & trinken 02/2000
Zubereitung des Kochrezept Kräuterbackhendl Mit Steckrübensalat:

Rezept - Kräuterbackhendl Mit Steckrübensalat
1. Fuer den Kartoffel-Steckrueben-Salat die Schalotten pellen, fein wuerfeln und mit 3-4 El Essig, 100 ml Gefluegelfond, Oel, Traubenkernoel, Salz und Pfeffer verruehren. 2. Die Kartoffeln mit Schale mit dem Lorbeerblatt in Salzwasser in 20-25 Minuten knapp gar kochen. Abgiessen, ausdaempfen lassen, noch warm pellen, in Scheiben schneiden und im Schalottendressing marinieren. 3. Steckrueben schaelen und in mundgerechte, ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden. Zucker in einem Topf hellbraun karamelisieren, die Steckrueben dazugeben. Kurz im Karamel schwenken, mit dem restlichen Essig abloeschen, mit dem restlichen Fond auffuellen, mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver wuerzen. Im geschlossenen Topf in ca. 30 Minuten weich kochen, dabei mehrmals umruehren. Steckrueben etwas auskuehlen, dann abtropfen lassen und mit dem Kartoffelsalat vermischen. Bis zum Servieren ziehen lassen. Petersilie waschen, von den Stielen zupfen und trockenschleudern. 4. Fuer das Kraeuterbackhendl Petersilien-, Kerbel- und Majoranblaetter von den Stielen zupfen und fein hacken. Poulardenkeulen ausloesen und in Ober- und Unterkeule teilen. Die Fluegel vom Rumpf trennen. Die beiden Brustfilets ausloesen und in je 3 Stuecke schneiden. Alle Teile ausser Fluegel von der Haut befreien, salzen, pfeffern und in den gehackten Kraeutern waelzen. 5. In einer Friteuse das Oel auf 170 Grad erhitzen. Das Mehl in eine Arbeitsschale sieben, in einer anderen die Eier verquirlen und in eine dritte die Semmelbroesel geben. Die Ober- und Unterkeulen und die Fluegel zuerst im Mehl, dann im Ei und zuletzt mit den Semmelbroeseln panieren. Im heissen Oel 10 Minuten fritieren. Herausnehmen, abtropfen lassen und abgedeckt warm halten. Anschliessend die Brustteile wie beschrieben panieren und im heissen Oel 5-6 Minuten fritieren. Poulardenteile auf Kuechenpapier abtropfen lassen, und auf einer Platte mit Zitronenvierteln anrichten. 6. Zuletzt die Petersilie im heissen Oel 20-30 Sekunden fritieren, herausnehmen, auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Den Kartoffel- Steckrueben-Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der fritierten Petersilie zum Backhendl servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wacholder - Das Küchengewürz mit heilender WirkungWacholder - Das Küchengewürz mit heilender Wirkung
Bereits in altgermanischer Zeit war Wacholder weit verbreitet. Zahlreiche Legenden ranken sich um dieses immergrüne Nadelholzgewächs.
Thema 9855 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Induktionsherd - kochen wie die ProfisInduktionsherd - kochen wie die Profis
Beim Kochen mit dem Induktionsherd scheint Hexerei im Spiel zu sein: Die Platte wird nur heiß, wenn der passende Topf darauf gestellt wird. Ansonsten gibt der Wunderherd sich unfallfrei kühl. Sein Geheimnis: Das Prinzip des Magnetismus.
Thema 58441 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 6509 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |