Rezept KRAEUTER RADIESCHEN QUARK

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept KRAEUTER-RADIESCHEN-QUARK

KRAEUTER-RADIESCHEN-QUARK

Kategorie - Vorspeise, Kalt, Dip Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27152
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3147 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stachelbeere !
Gut gegen Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Magerquark
5 El. Schlagsahne
1 El. Zitronensaft
- - Salz und Pfeffer
2 Bd. Radieschen
1 Bd. Schnittlauch
1  Beet Kresse
1 Bd. Kerbel
1 Bd. Pimpinelle
- - Ulli Fetzer e&t April 2000
Zubereitung des Kochrezept KRAEUTER-RADIESCHEN-QUARK:

Rezept - KRAEUTER-RADIESCHEN-QUARK
1. Magerquark mit Sahne und Zitronensaft verruehren, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Radieschen putzen, waschen, in sehr feine Scheiben hobeln oder schneiden und zum Quark geben. 2. Schnittlauch in feine Roellchen schneiden. Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden. Kerbel- und Pimpinellehlaettchen abzupfen und hacken. Krauter unter den Quark heben und 15 Minuten ziehen lassen. Quark nochmals durchruehren, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwuerzen. Zum geroesteten Knoblauchbrot servieren. : Zubereitungszeit 40 Minuten : Pro Portion 12 g E, 3 g F, 5 g KH; 100 kcal (415 kJ)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brunch vorbereiten - Frühstücken wie Gott in FrankreichBrunch vorbereiten - Frühstücken wie Gott in Frankreich
Einladungen zum Brunch sind groß in Mode – statt des kleinen Frühstückchens in Hektik soll die Morgenmahlzeit in aller Ruhe und viel Geselligkeit zelebriert werden.
Thema 82196 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20955 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 13119 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |