Rezept Krabbenmousse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krabbenmousse

Krabbenmousse

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25861
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5630 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Die Badewanne als Kühlschrank !
Oft reicht der Kühlschrank gar nicht aus, um alle Getränke für die Party kalt zu stellen. Nehmen sie doch einfach Ihre Bade- oder Duschwanne. Legen Sie Eisstücke hinein und schon haben Sie einen Riesenkühlschrank.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
150 g Krabben (Garnelen, Shrimps) geschält
1  Ei
- - Salz
- - weißer Pfeffer adM
1  Zitrone, etwas abgeriebene Schale davon
1/2 Bd. Schnittlauch
3 El. Crème fraîche
2  Blatt weiße Gelatine
1  Dillzweig
Zubereitung des Kochrezept Krabbenmousse:

Rezept - Krabbenmousse
ACHTUNG ROHES EIWEISS! Die Krabben im elektrischen Blitzhacken oder mit dem Messer sehr fein zerkleinern (notfalls noch durch ein Sieb streichen). Das Ei in Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eigelb zum Krabbenpüree geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Den Schnittlauch kalt abbrausen, trockentupfen und bis auf 1 TL voll (Garnierung) mit der Crème fraîche unter das Krabbenpüree mischen. Die Gelatine nach Vorschrift einweichen, gut ausdrücken, in eine Schöpfkelle geben und diese in kochendes Wasser halten, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Sofort in die Masse rühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und darunterheben. Die Krabbenmousse wenigstens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Mit einem in Wasser getauchten Eßlöffel Nocken (Klößchen) abstechen und auf zwei Teller verteilen. Mit dem restlichen Schnittlauch und dem Dill garnieren. Dazu passen frisch getoastetes Weißbrot und ein leichter Weißwein. NOTIZ: etwas fad. Unbedingt *gute* Krabben verwenden; etwas Dill in die Mousse gegeben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lea Linster - Kochen auf hohem NiveauLea Linster - Kochen auf hohem Niveau
Sie ist eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen am sternenreichen Himmel der deutschsprachigen Gourmet-Köche – und sie muss sich vor ihren männlichen Kollegen nicht verstecken: Spitzenköchin Lea Linster.
Thema 20602 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?
Für die Glücklichen die ihre Nahrung für den täglichen Bedarf im eigenen Garten anbauen und Obst, Gemüse oder Kräuter täglich frisch verzehren können, ist die Lebensmittelbestrahlung wahrscheinlich eher uninteressant.
Thema 9088 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum SalzSalz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
Salz gibt es heute massenhaft und spottbillig im Supermarkt. Doch ein kurzer Blick in die Geschichte des Salzes zeigt uns, welch immensen Reichtum es eigentlich birgt. Deshalb ranken sich auch zahlreiche Sagen und Märchen um das Salz.
Thema 8166 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |