Rezept Krabben Canapés

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Krabben-Canapés

Krabben-Canapés

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29005
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4564 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8 Scheib. Weissbrot; rundgeschnitten
8 Tl. Sauce Tartar
1 Tas. Krabben; gekocht
3 Tl. Champignons a.d.D.;evtl. 1/3 mehr
1/2 El. Butter
- - Salz
- - Paprikapulver
2 El. Parmesan; gerieben
1 Tl. Meerrettich; gerieben
1/4 Tas. Mayonnaise
8  Gefuellte Oliven
- - Das goldene Buch der Kochkunst
- - Renate Schnapka am 21.03.97
Zubereitung des Kochrezept Krabben-Canapés:

Rezept - Krabben-Canapés
Die brotscheiben entrinden und auf einer Seite toasten. Die ungetoasteten Seiten, wenn sie ausgekuehlt sind, mit Sauce Tartar ueberziehen. Die gehackten Krabben mit den in etwas Butter geduensteten gehackten Champignons mischen und mit Salz abschmecken. Die Masse gleichmaessig auf die vorgestrichenen Tomatenscheiben verteilen und mit Paprika bestreuen. Kalt stellen. Den Kaese mit Meerrettich und Mayonnaise zu einer weichen Paste verruehren. Mit Hilfe einer Spritztuete oder Kuchenspritze als Kranz um die Canapés garnier en. Die Mitte mit einer gefuellten Olive markieren. Man rechnet 2 Canapés pro Person.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6067 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Schalttag, Fasten und neue Kraft tankenSchalttag, Fasten und neue Kraft tanken
Manchmal fühlen wir uns einfach matt, träge und lustlos, ohne krank zu sein. Der Körper ist überlastet – und dabei spielt das Essen oft die entscheidende Rolle.
Thema 7013 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 16111 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |