Rezept Korsische Rouladen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Korsische Rouladen

Korsische Rouladen

Kategorie - Rindfleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29178
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5010 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Aufgeputzter Essig !
Stellen Sie einen Zweig Estragon in einfachen Essig. Lassen Sie ihn in der Flasche, bis der Essig verbraucht ist. Es sieht hübsch aus und verfeinert den Essig erheblich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Rindsrouladen
4 Scheib. Durchwachsener Speck
- - Senf, Salz, Pfeffer
1  Zwiebel
2  Knoblauchzehen
100 g Wuerziger Schafskaese
- - Thymian
1 El. Tomatenmark
1/2 l Kraeftiger Rotwein
2 El. Crème fraiche
Zubereitung des Kochrezept Korsische Rouladen:

Rezept - Korsische Rouladen
1/2 Rote Paprikaschote Die Rouladen trockentupfen, mit Salz und Pfeffer wuerzen und nicht zu geizig mit Senf bestreichen. Mit je einer Speckscheibe belegen. Zwiebel, Knoblauch und Paprikaschote sehr fein wuerfeln, Schafskaese mit der Gabel zerbroeseln. Alles auf den Rouladen verteilen, dabei ein Drittel freilassen. Sollte dabei etwas von der Fuellung uebrigbleiben, macht das nichts, wird spaeter verwendet. Mit Thymian bestreuen und von der gefuellten Seite her aufrollen. Mit Rouladennadeln feststecken. Die Rouladen in Oel scharf anbraten, sie sollten schoen braun werden. 1 geh. Essl. Tomatenmark mit anroesten, dann mit Rotwein abloeschen, so dass die Rouladen halb bedeckt sind. Nun die eventuell uebriggebliebene Fuellung dazugeben. Jetzt heisst es, sich in Geduld zu ueben, denn die Rouladen sollten zugedeckt vor sich hinkoecheln, bis sie butterweich sind (Test: Mit einer Gabel seitlich in der Roulade herumstochern. Loest sich das Fleisch bereitwillig, ist es richtig). Das dauert, je nach Qualitaet des Fleisches, zwischen 1 1/4 und 2 Stunden. Wenn noetig, waehrend dieser Zeit noch etwas Fluessigkeit zugeben. Rouladen aus der Sosse nehmen, Rouladennadeln entfernen. Die Sosse, wenn gewuenscht, etwas binden, die Crème fraiche einruehren, abschmecken. Rouladen dazugeben und kurz erwaermen. Dazu schmeckt am besten tuerkisches Fladenbrot, im Ofen aufgewaermt, und Blattspinat. Quelle: Fleischerpost pepostet von: S. Frischmuth

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 8347 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45190 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Muscheln - jetzt ist die Zeit für frische MuschelnMuscheln - jetzt ist die Zeit für frische Muscheln
Der Winter ist nicht nur die Zeit der Plätzchen, Lebkuchen und Festtagsbraten, sondern lockt auch mit einer kulinarischen Meeresbrise: Muscheln dürfen jetzt bedenkenlos geschlemmt werden.
Thema 35708 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |