Rezept Konfitürenkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Konfitürenkuchen

Konfitürenkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24244
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2964 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Salmonellengefahr! !
Braten Sie Ihre Hähnchen und Frikadellen sofort ganz durch! Auch bei Lagerung des rohen Fleisches im Kühlschrank vermehren sich die Salmonellenbakterien.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
125 g Margarine
80 g Zucker
1  Ei
1 Prise Salz
1  Backpulver, gestr.
- - ein Glas Konfitüre (Aprikose oder Johannisbeere)
150 g Zucker
180 g Margarine
3  Eier
90 g Mehl
90 g Speisestärke
1/2  Backpulver
3  Kaffeesahne
3  Zucker
1  Vanillezucker
1  Ei
2  Kakao, evtl. mehr
125 g Kokosfett
1  Rum, evtl. mehr
100 g Puderzucker
1/2  Eiweiß
- - einige Tropfen Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Konfitürenkuchen:

Rezept - Konfitürenkuchen
Zunächst einen Mürbeteig bereiten. Mehl in eine Schüssel sieben. Margarineflöckchen, Zucker, Ei, Salz und Backpulver zugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, auf bemehlter Unterlage ausrollen und auf das gut gefettete Backblech legen. 1 Glas feste Konfitüre (Aprikose oder Johannisbeere) auf den Teig streichen. Für den zweiten Teig 150 g Zucker und 180 g Margarine verrühren, die 3 Eier hineingeben, alles cremig schlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kaffeesahne hinzufügen und weiter schlagen. Mit dem Löffel Häufchen davon auf die mit Marmelade bestrichene Teigfläche setzen, dann vorsichtig breit streichen, so daß die untere Teigplatte vollständig damit überzogen ist. Den Kuchen auf der unteren Schiene im Herd bei mehr Unter- als Oberhitze backen. Nach dem Abkühlen mit Schokoguß überziehen. Dafür das Kokosfett in einem Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Inzwischen Zucker, Vanillezucker und den gesiebten Kakao mit dem Ei verrühren. Anschließend das etwas abgekühlte Kokosfett löffelweise darunterrühren. Zuletzt 1-2 El Rum hinzufügen. Auf der glatten Schokoladenoberfläche mit weißer Spritzglasur Karos ziehen. Dazu wird die weiße Glasur mit ganz kleiner Tülle in zarten Linien diagonal in beiden Richtungen über den Kuchen gespritzt. Backzeit: 30 Minuten Hitze: 180° C Schmeckt durchgezogen am besten; dieser Kuchen bleibt sehr lange frisch.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Garnierte Torten: Ein Fest für Auge und GaumenGarnierte Torten: Ein Fest für Auge und Gaumen
Was unterscheidet eigentlich gewöhnliche Kuchen und Torten voneinander? Torten sind eine Sonderform der Kuchen, sozusagen ihre Krönung.
Thema 6693 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Gesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollteGesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollte
Warme Frühlingstage und laue Sommerabende laden zum Grillen ein. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es immer mehr Fleisch und Würstchen in Bio-Qualität. Das Sortiment reicht vom Rindersteak über die Hühnerschlegel bis zur Putenbrust.
Thema 9066 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen
Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und ReisGefüllte Paprika mit Hackfleisch und Reis
Als das bunte Paprikagemüse die deutschen Küchen und Kantinen zu erobern begann, mauserte sich ein Gericht in kurzer Zeit zum Klassiker: gefüllte Paprika.
Thema 140423 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |