Rezept Kolduny auf litauischer Art (Fleischpiroggen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kolduny auf litauischer Art (Fleischpiroggen)

Kolduny auf litauischer Art (Fleischpiroggen)

Kategorie - Teigware, Teigtasche, Hackfleisch, Litauen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28297
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6607 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschrank-Strategie !
Frisches Obst und Gemüse nie in verschlossenen Tüten oder Dosen in den Kühlschrank stellen. So verderben pflanzliche Stoff schneller, weil die Fäulnisgase nicht entweichen können. Verwenden Sie durchlöcherte Beutel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
250 g Ringslendchen; fein gehackt
250 g Nierenfett vom Rind Sehnen u. Haeute entfernt fein
- - gehackt
- - Salz
- - Pfeffer
- - Majoran
1  Zwiebel
250 g Mehl
2  Eier
0.25 Tas. Wasser
1 Prise Salz
- - Rindfleischbruehe
Zubereitung des Kochrezept Kolduny auf litauischer Art (Fleischpiroggen):

Rezept - Kolduny auf litauischer Art (Fleischpiroggen)
Fuellung: Fett und Lendchen gut vermischen. Diese Masse mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und zum Schluss eine vorher kurz in Bruehe gekochte, zerquetschte Zwiebel zugeben. Teig: Aus Mehl, Eiern, lauwarmem Wasser und Salz den Teig fuer die Piroggen herstellen. Er ist gruendlich durchzukneten, damit er elastisch und nicht zu hart wird. Aus dem duenn ausgerollten Teig mit einem Weinglas Scheiben ausstechen, etwas Fuellung daraufgeben und die Raender fest zusammendruecken, denn die Fuellung quillt beim Kochen und sondert Saft ab. Die Kolduny nun in kochende Rindfleischbruehe legen. Nach zehnminutigem Kochen steigen sie an die Oberflaeche und sind fertig. Angerichtet werden sie in der Bruehe. Die kleinen Kolduny werden ganz gegessen, damit kein Troepfchen des aromatischen Safts verlorengeht. :Fingerprint: 21590278,101318757,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nudelsalat - Frische Ideen für den Grillabend und die PartyNudelsalat - Frische Ideen für den Grillabend und die Party
Der Nudelsalat ist das Nonplusultra für den Grillabend oder die Party mit Freunden – aber ganz ehrlich: Hat er diesen Status verdient?
Thema 10124 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14224 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Gemeinsam Kochen und Essen macht mehr SpaßGemeinsam Kochen und Essen macht mehr Spaß
Wer es satt hat, einsam am Herd vor sich hin zu schmurgeln, hat das richtige Gefühl – Dinner for one ist zum Anschauen lustig, aber nicht als Alltagserfahrung.
Thema 8400 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |