Rezept Kokos Pie

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kokos-Pie

Kokos-Pie

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20445
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5396 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kamillentee !
Gegen Magen und Darmbeschwerden, bei entzündungen im Rachenraum, zur Inhalationder Luftwege bei Erkältungen, gegen unreine Haut, Schuppenbildung am Kopf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Zucker
1  Eigelb
- - evtl. etwas Wasser
1  Pie-Form von etwa 30 cm
- - Durchmesser
900 g Kokosnuss (ganze Frucht
- - kaufen)
300 g Kokosfleisch (aus obiger
- - Frucht)
6 El. Kondensmilch (1)
50 g getrocknete Kokosflocken
4  Eier
2 El. Kondensmilch (2)
100 g Zucker
20 g zerlassene Butter
1 Prise Salz
- - Butter fuer die Form
- - Mehl fuer die Arbeitsflaeche
Zubereitung des Kochrezept Kokos-Pie:

Rezept - Kokos-Pie
Das Mehl in eine Schuessel fuellen, die Butter in Floeckchen, den Zucker und das Eigelb daraufgeben und alles schnell zu einem glatten Muerbeteig verkneten. Eventuell etwas kaltes Wasser hinzufuegen. Den Teig in Alufolie wickeln und etwa 30 Min. kalt stellen. Inzwischen 2 der 3 "Augen" der Kokosnuss mit einem spitzen Messer anstechen und das Kokoswasser ablaufen lassen (dieses anderweitig verwenden). Die Kokosnuss nun mit der stumpfen Seite eines grossen schweren Messers oder mit dem Hammer rundherum fest anklopfen, bis die Schale auseinanderbricht. Die aeussere harte Schale entfernen und die innere braune Haut mit einem scharfen Sparschaeler abschaelen. Das Kokosfleisch abwiegen und kleinschneiden (den Rest anderweitig verwenden). Mit der Kondensmilch (1) portionsweise im Blitzhacker grob puerieren. Die getrockneten Kokosflocken in einer trockenen Pfanne unter Ruehren goldbraun roesten. Die Eier mit dem Zucker und der Kondensmilch (2) schaumig ruehren. Butter und Salz unterruehren. Die puerierten und die getrockneten, geroesteten Kokosflocken hinzufuegen und gut vermengen. Den Backofen auf 175 GradC vorheizen. Die Pie-Form mit etwas Butter einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Flaeche etwas groesser als die Form ausrollen und Boden und Rand damit auskleiden. Die Kokosmischung einfuellen und im Backofen (Mitte: Umluft 160 GradC) in 25-35 Min. goldbraun backen. Sollte die Oberflaeche zu braun werden, mit Alufolie abdecken. Tips: Wenn Sie die Kokosnuss kaufen, schuetteln Sie sie vorher, um sicher zu gehen, dass sie viel Wasser enthaelt, aeltere Exemplare schmecken oft seifig. Uebrig gebliebenes Kokosfleisch entweder solo essen oder duenn hobeln und uebe Suessspeisen streuen, oder aber auf Vorrat Kokosmilch herstellen und einfrieren. Die Kokosfluessigkeit schmeckt gut eisgekuehlt mit Eiswuerfeln und eventuell einem Schuss Zubereitungszeit: 1 Std. (plus 30 Min. Ruhen) * Quelle: Kuechen der Welt, Karibik Autorinnen: Yolanda Ponce u. Cornelia Zingerling Graefe u. Unzer Verlag Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Dessert, Backen, Kokosnuss, Barbados, P12

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sprossen knackige Vitamine selber züchtenSprossen knackige Vitamine selber züchten
Zwar kann man bei uns auch im Winter frisches Obst, Gemüse und Salate aus aller Welt kaufen, doch gibt es eine Alternative zu Vitaminen, die mit viel Energie produziert wurden und weit gereist sind.
Thema 16220 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Silizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere HautSilizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere Haut
Manche Menschen jagen ihm ein Leben lang hinterher: Dem Traum von der ewigen Jugend.
Thema 47995 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Suppen und Suppenbars - einfach leckerSuppen und Suppenbars - einfach lecker
Immer häufiger findet man in deutschen Städten Suppenbars, die eine tolle Alternative zu üblichen Mittagsmenüs darstellen. Zudem sind frische Suppen sehr gesund und lecker.
Thema 5657 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |