Rezept Kohlrabigratin mit Morcheln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kohlrabigratin mit Morcheln

Kohlrabigratin mit Morcheln

Kategorie - Gemuese, Gratin, Kohlrabi, Morchel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27750
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2758 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quark für die Leber !
Die Leber muss heute mit Konservierungsmitteln, Nikotin, Alkohol, übermäßiger Ernährung und Umweltgiften fertig werden. Kein Wunder, dass dieses Entgiftungsorgan häufig gestört ist, oder dass sich sogar Leberschäden entwickeln können. Lassen Sie sich deshalb mehrmals in der Woche eine Portion Quark schmecken. Sie unterstützen damit Ihre Leber bei der Entgiftungsarbeit.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
30 g Morcheln; getrocknet ohne Stiel
2 dl Wasser, Menge anpassen
750 g Junge Kohlrabi
2  Schalotten
1 El. Butter
3 dl Milch
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Butter; fuer die Form
150 ml Rahm
2  Eigelb
1 Tl. Maisstarke
1 Tl. Frischer Majoran; gehackt
80 g Mascarpone
1 Prise Muskatnuss
Zubereitung des Kochrezept Kohlrabigratin mit Morcheln:

Rezept - Kohlrabigratin mit Morcheln
Die Morcheln in kaltes Wasser einlegen. Die Kohlrabi schaelen und in etwa 6 mm dicke Scheiben schneiden. Die Schalotten fein hacken, im Butter anziehen lassen und beiseite stellen. Die Milch leicht salzen, aufkochen und die Kohlrabi beifuegen. 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Die Kohlrabischeiben duerfen nicht zerfallen und sollen nur halbgar werden. Das Einlegewasser der Morcheln durch einen Kaffeefilter in ein Pfannchen giessen. Die Morcheln kalt abspuelen, damit kein Sand mehr zurueckbleibt. Grosse Exemplare laengs halbieren, dann im passierten Einlegewasser zehn Minuten kochen. Die Morcheln abgiessen, etwas auspressen und den Sud auffangen. Eine Gratinform mit Butter bestreichen. Die abgetropften Kohlrabi und Morcheln schichtweise hineingeben. Morchelsud, Rahm, Eigelb, geduenstete Schalotten, Maisstaerke, Mascarpone, Majoran, Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut mischen. Ueber die Kohlrabi verteilen und den Gratin im vorgeheizten Backofen bei 190 OC 30 Minuten gratinieren. Den Gratin in der Form servieren. Er kann auch in Portionen-Eierpfannchen gebacken werden. Variationen: Blumenkohl in Roeschen zerteilt, lasst sich auf dieselbe Art zubereiten. :Fingerprint: 21499063,101318710,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fine Cheese Company Käsekultur von der InselFine Cheese Company Käsekultur von der Insel
Käse kommt aus Holland, genauer gesagt: aus Gouda. Oder aus der Schweiz, das ist dann Bergkäse. - Alles Käse, denn das beliebte Grundnahrungsmittel hatte schon vor Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen seinen Platz.
Thema 6261 mal gelesen | 04.03.2007 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6564 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Bratäpfel aus dem Ofen oder MicrowelleBratäpfel aus dem Ofen oder Microwelle
Bratäpfel werden gerne mit Romantik, Märchen, Schneetreiben und Winterzauber in Verbindung gebracht - und auf der anderen Seite umso seltener zubereitet. Der Grund: Die meisten Äpfelliebhaber glauben, für einen Bratapfel bedarf es eines echten Ofens.
Thema 57765 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |