Rezept Kohlrabi Moehren Salat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kohlrabi-Moehren-Salat

Kohlrabi-Moehren-Salat

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20547
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8951 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wacholderbeerentee !
Gegen Angina, Rheuma, Aterienverkalkung, Asthma Wechselbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
250 g junge zarte Kohlrabi
150 g Moehren
1  Apfel
3 El. Apfelsaft
1 1/2 El. Zitronensaft
1 Tl. kaltgepresstes Oel
25 g gehackte Haselnuesse
Zubereitung des Kochrezept Kohlrabi-Moehren-Salat:

Rezept - Kohlrabi-Moehren-Salat
Rohes Gemuese zu knabbern macht kleinen Kindern Spass - dabei bleibt aber meist die Haelfte uebrig. Einen fein zerkleinerten Salat koennen sie besser essen. Mit dem richtige Geraet macht die Zubereitung keine grosse Muehe. Am besten eignet sich ein Blitzhacker: Darin koennen Sie auch hartes Gemuese, Kraeuter und Nuesse kleinkriegen. Kohlrabi und Moehren waschen, schaelen und putzen. Schoene, zarte Kohlrabiblaettchen beiseite legen. Das Gemuese sehr fein reiben. Apfel waschen und schaelen. Kerngehaeuse, Stiel und Bluetenansatz entfernen. Den Apfel ebenfalls feinreiben, mit 1/2 El Zitronensaft betraeufeln und unter die Moehren heben. Apfelsaft, Zitronensaft und Oel verquirlen. Die Nuesse mit Kohlrabi und der Haelfte der Sauce mischen. Auf 2 Teller verteilen. Moehren mit der restlichen Sauce mischen, neben die Kohlrabi setzen. Kohlrabiblaettchen abbrausen, gut abtropfen lassen, feinhacken und ueber den Salat streuen. (Pro Kind ca. 200 kcal) Tip: Zur Abwechslung koennen Sie zerkleinertes Gemuese auch einmal unter gruenen Salat ziehen (besonders gut geeignet sind Zucchini, Fenchel, Blumenkohl, Brokkoli, Rote Bete und Kuerbis mit Birne, Pfirsich oder Beeren) oder kleine Mengen rohes Easpelgemuese in Saucen und Suppen nach dem Kochen einruehren. sofort servieren, damit der Naehrwert erhalten bleibt. * Quelle: Elternzeitschrift 05/92 ** Gepostet von: Eva-D. Bilgic Stichworte: Salat, Kohlrabi, Moehre, Baby, Kleinkind, Rohkost, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Oxalsäure und ihre Wirkung auf unseren KörperOxalsäure und ihre Wirkung auf unseren Körper
Gesunde Menschen, die ihren täglichen Nahrungsbedarf ohne Einschränkungen zusammenstellen können, machen sich über die Oxalsäure, die der Carbonsäure angehört und deren Salze als Oxalate bezeichnet werden, meist keine Gedanken.
Thema 58517 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?
Ob für Tee oder Kaffee, die 5-Minuten-Terrine oder eine schnelle Suppe – kochendes Wasser wird oft benötigt. Praktische und vor allem schnelle Hilfe versprechen Wasserkocher.
Thema 5523 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?
Jod gehört zu den Spurenelementen – die heißen unter anderem so, weil sie für den Körper in äußerst geringen Mengen gut und nützlich sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bewertet Deutschland als mittelschweres Jodmangelgebiet.
Thema 6482 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |