Rezept Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefuellt

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefuellt

Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefuellt

Kategorie - Gemuese, Gefuellt, Kohlrabi, Pfifferling Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27751
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3226 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gratinieren !
Überbacken bei starker Oberhitze. So bekommen Gerichte eine goldbraune Kruste.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 mittl. Kohlrabi; geschaelt
50 g Butter; (1)
30 g Butter; (2)
150 g Pfifferlinge
2  Broetchen; in Milch eingeweicht, ausgedrueckt und grob gehackt
1 El. Schnittlauch
0.5 El. Baerlauchpaste
2 dl Sauerrahm
2 El. Semmelbroesel
1  Eigelb
- - Pfeffer
- - Salz
30 g Butter
1 El. Mehl
350 ml Gemuesebruehe oder Kohlrabisud
1 dl Sahne
Zubereitung des Kochrezept Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefuellt:

Rezept - Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefuellt
Die Kohlrabi in leicht gesalzenem Wasser 30 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die sauber geputzten und grobgehackten Pfifferlinge in heisser Butter (1) duensten, bis die Garfluessigkeit verdampft ist. Die Broetchen dazugeben und weiterroesten. Zuletzt Sauerrahm, Baerlauchpaste, Schnittlauch und Semmelbroesel daruntermischen. Vom Feuer nehmen und das Eigelb darunterziehen, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Kohlrabideckel abschneiden und die Knollen aushoehlen. Mit der Pfifferlingmasse fuellen. Das Kohlrabifleisch grob wuerfeln. Eine feuerfeste Form mit der Butter (2) fetten, und die Kohlrabi hineinstellen. Fuer die Sauce die Butter zergehen lassen und das Mehl hellblond anduensten. Mit Gemuesebouillon oder Kohlrabisud auffuellen, aufkochen und die Kohlrabiwuerfel dazugeben. Im Mixer alles fein puerleren, abschmecken und die Sahne beigeben. Die Sauce neben die Kohlrabi in die Form giessen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 10 bis 15 Minuten garen. :Fingerprint: 21499063,101318711,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 41065 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 5949 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Limetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den CaipirinhaLimetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den Caipirinha
Limetten sind grüner und kleiner als Zitronen – und ihr Duft ist so fein und appetitanregend, dass das Aroma einer Zitrone im Direktvergleich geradezu banal wirkt.
Thema 5618 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |