Rezept Kohlrabi Kresse Suppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kohlrabi-Kresse-Suppe

Kohlrabi-Kresse-Suppe

Kategorie - Suppe, Gemuese, Kraeuter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28633
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4606 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Puder für die Gummidichtung !
Reiben Sie die Gummidichtung an der Kühlschranktür ab und zu mit etwas Talkum-Puder ein, damit sie geschmeidig bleibt. Der Gummi wird sonst brüchig, und die Kühlschranktür schließt nicht mehr richtig. Es wird mehr Energie verbraucht als notwendig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Kohlrabi
2  Zwiebeln
1 El. Butter oder Margarine
700 ml Gemuesebruehe (Instant)
50 g Brunnenkresse; oder 1 Kaestchen Gartenkresse
100 g Schlagsahne
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Kohlrabi-Kresse-Suppe:

Rezept - Kohlrabi-Kresse-Suppe
Kohlrabi schaelen, in Wuerfel schneiden. Zwiebel abziehen und klein wuerfeln. Zwiebelwuerfel in einem Topf im heissen fett glasig duensten, Kohlrabi zugeben, kurz mitduensten. Mit Bruehe aufgiessen und die Suppe zugedeckt etwa 10 Minuten kochen. Kresse waschen, trockentupfen. Etwas Kresse beiseite legen, uebrige Kresse in die Suppe geben. Suppe puerieren, Sahne einruehren, kurz erhitzen. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, auf Teller verteilen, mit Kresse garnieren und sofort servieren. Pro Portion: 150 kcal/630 kJ Quelle: meine Familie & ich 6/2000 erfasst: tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fingerfood rund um die WeltFingerfood rund um die Welt
Landläufig manchmal missverstanden als kleine Partyhäppchen oder Fastfood-Nahrung, kommt der Begriff „Fingerfood“ aus den Ländern, in denen es üblich ist, die Nahrung nicht mit Besteck, sondern mit den Fingern zu essen.
Thema 10456 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Biomarkt und Bio Lebensmittel boomen in DeutschlandBiomarkt und Bio Lebensmittel boomen in Deutschland
Artgerechte Tierhaltung, geringe Schadstoffbelastung und vor allem der Wunsch nach einer gesunden Ernährung sind die wesentlichen Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher zu Bio-Produkten greifen.
Thema 12554 mal gelesen | 17.05.2007 | weiter lesen
Schwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit AnisSchwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit Anis
Sie sehen fast zu schön aus, um gegessen zu werden: Springerle sind die Kunstwerke unter den Weihnachtsplätzchen.
Thema 7266 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |