Rezept Kohlrabi Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kohlrabi-Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken

Kohlrabi-Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken

Kategorie - Gratin, Gemuese, Spinat, Schinken Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27543
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2613 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aprikose !
Gut gegen Hautunreinheiten, gegen Heiserkeit und regulieren die Verdauung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Kohlrabi a 200 g
- - Salz
200 g Blattspinat
10 g Butter
70 g Parmaschinken
200 ml Schlagsahne
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
50 g Gruyere; gerieben
Zubereitung des Kochrezept Kohlrabi-Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken:

Rezept - Kohlrabi-Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken
Zarte Kohlrabiblaetter abschneiden, in Streifen schneiden und beiseite stellen. Kohlrabi schaelen, vierteln, jedes Viertel in 3 Spalten schneiden, in kochendem Salzwasser bissfest garen. Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen. Eine Auflaufform ausfetten, Kohlrabi einschichten. Schinken in Streifen schneiden. Sahne aufkochen, bei milder Hitze um 1/3 einkochen. Parmaschinken und Spinat zugeben, etwa 2 Minuten mitkochen, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen und ueber dem Kohlrabi verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200oC 25 Minuten garen. Nach 20 Minuten Garzeit den Kaese darueberstreuen. Vor dem Servieren mit den Kohlrabiblattstreifen ueberstreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Aubergine - Solanum melongela das köstliche NachtschattengewächsAubergine - Solanum melongela das köstliche Nachtschattengewächs
In Deutschland sind vor allem die tiefvioletten, glänzenden und keulenförmigen Früchte des Nachtschattengewächses bekannt.
Thema 7676 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 4778 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Die neue Skandinavische KücheDie neue Skandinavische Küche
Von den Skandinaviern wird häufig behauptet, sie könnten außer Smörrebröd und Ködbullar nichts kochen, was sich aber in den letzten Jahren in den besseren Restaurantküchen Nordeuropas entwickelte, hat mit Smörrebröd, Hotdogs und Ködbullar wenig zu tun.
Thema 10161 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |