Rezept Knauzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Knauzen

Knauzen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23747
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4945 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Möhren !
Gekochte Möhren schmecken besser, wenn man zum Kochwasser etwas Apfelsaft gibt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 20 Portionen / Stück
1  Schuß Zucker
100 g Crouda oder Emmentaler
200 g Gekochter Schinken
1/4 l Lauwarme Milch
1  Schuß Salz
- - Mehl für die Arbeitsfläche
- - Backpapier für das Blech
- - Ilka Spiess Swr Ratgeber Pfundskur
Zubereitung des Kochrezept Knauzen:

Rezept - Knauzen
Fettgehalt pro Knauzen 6 Gramm = 2 Fettaugen. Das Mehl in eine grosse Schuessel geben. In die Mitte eine Mulde druecken. Die Hefe hineinbroeckeln und mit dem Zucker, 1/4 1 lauwarmem Wasser und etwas Mehl zu einem Vorteig ruehren. Danach mit einem Tuch bedecken und 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Kaese fein reiben und den Schinken in feine Wuerfel schneiden. Den Kaese, die Schinkenwuerfel, die Milch und das Salz zum Vorteig geben. Mit dem restlichen Mehl zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. Erneut mit dem Tuch bedecken und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten. Auf der bemehlten Arbeitsflaeche daraus eine Rolle formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigrolle in 20 Stuecke teilen. Diese zu runden Broetchen formen und auf das Backblech legen. Mit dem Tuch bedecken und weitere 10 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Knauzen darin etwa 20 Minuten backen. Wer die Knauzen nicht gleich backen moechte, Stellt den Teig einfach ueber Nacht in den Kuehlschrank. Wenn Sie den Teig dann aus dem Kuehlschrank holen, sollten Sie die Ruhezeit vor dem Ausformen auf 40 Minuten erhoehen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tartes - Genuss aus LothringenTartes - Genuss aus Lothringen
Eine französische Spezialität, die ursprünglich aus der Region Lothringens stammt, ist die Tarte. Dieser Kuchen, dessen Grundlage ein einfacher Mürbeteig bildet, kann sowohl herzhaft als auch süß belegt werden.
Thema 4849 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Sherry - Der Aperitif aus AndalusienSherry - Der Aperitif aus Andalusien
Er gehört zu den Lieblingsgetränken der Spanier, Holländer und Deutschen, die Engländer lieben ihn als Aperitif, aber auch Amerikaner und Japaner sind sich einig, dass ein guter Sherry zu den Genüssen dieser Welt gehört.
Thema 8867 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?
Für die Glücklichen die ihre Nahrung für den täglichen Bedarf im eigenen Garten anbauen und Obst, Gemüse oder Kräuter täglich frisch verzehren können, ist die Lebensmittelbestrahlung wahrscheinlich eher uninteressant.
Thema 9162 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |