Rezept Klippfisch nach Gomes Sa Art, Bacalhau a Gomes de Sa

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Klippfisch nach Gomes-Sa-Art, Bacalhau a Gomes de Sa

Klippfisch nach Gomes-Sa-Art, Bacalhau a Gomes de Sa

Kategorie - Fisch, Salzwasser, Klippfisch, Portugal Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27589
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4236 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockener Edelpilzkäse !
Er eignet sich prima als Grundlage für Spaghetti- oder Salatsoßen. Dazu den Käse zerkleinern und mit etwas Sahne sowie Zitronensaft verrühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Klippfisch
2 Tas. Milch
500 g Kartoffeln
2 klein. Zwiebeln
1  Knoblauchzehe
0.5 Tas. Olivenoel
100 g Oliven
1 Bd. Petersilie
2  Hartgekochte Eier
- - von Marcia Zoladz Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Klippfisch nach Gomes-Sa-Art, Bacalhau a Gomes de Sa:

Rezept - Klippfisch nach Gomes-Sa-Art, Bacalhau a Gomes de Sa
Beachten: am Vortag beginnen. Den Klippfisch zum Entsalzen zwoelf Stunden in kaltes Wasser legen, das Wasser dabei zwei- bis dreimal wechseln. Am naechsten Tag Haut und Graeten entfernen und den Fisch mit der Hand in etwa zehn cm grosse Stuecke zerpfluecken. In eine hohe Schuessel mit nicht zu grosser Oeffnung legen. Milch zum Kochen bringen und ueber den Fisch giessen. Kartoffeln schaelen und in Salzwasser kochen. Abtropfen lassen und in etwa ein cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in duenne Ringe und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. In einer grossen Pfanne Oel, Zwiebeln und Knoblauch erhitzen. Wenn die Zwiebeln goldbraun zu werden beginnen, die Kartoffeln zugeben. Den Fisch aus der Milch nehmen und zugeben. Oliven hinzufuegen, salzen und pfeffern. Zudecken und langsam erwaermen. Von Zeit zu Zeit die zugedeckte Pfanne schuetteln, damit sich der Inhalt vermischt. Vor dem Servieren mit Petersilie und Eierscheiben garnieren. Variante: Den Fisch in einen Tontopf geben und im Backofen zubereiten. :Fingerprint: 21458051,101318700,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Staudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und SuppengemüseStaudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und Suppengemüse
Sellerieknollen haben einen herben Charakter, ganz anders als der Staudensellerie mit seinen knackig-frischen Stängeln und buschigen Blättern.
Thema 20032 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 17453 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Sushi die Wurzeln einer Yuppie-NahrungSushi die Wurzeln einer Yuppie-Nahrung
Heutzutage hat wohl jeder wenigstens einmal bereits von diesen Restaurants gehört, in denen man rohen Fisch (Sushi) isst.
Thema 7121 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |