Rezept Klippfisch nach Bras Art, Bacalhau a Bras

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Klippfisch nach Bras-Art, Bacalhau a Bras

Klippfisch nach Bras-Art, Bacalhau a Bras

Kategorie - Fisch, Salzwasser, Klippfisch, Portugal Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27588
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5130 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch ersetzt fast die Hausapotheke !
Knoblauch ist ein unübertreffliches Allheilmittel. Er ist geeignet bei Dünn- und Dickdarmkatarrh, senkt Blutdruck und wirkt der Aterienverkalkung vor. Außerdem normalisiert er die Herztätigkeit und wirkt bei Schlaflosigkeit. Mit dem Geruch müssen sich Ihre Mitmenschen abfinden, denn es gibt kein wirksames Mittel dagegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Klippfisch
500 g Kartoffeln
2  Zwiebeln
- - Pflanzenoel
1  Knoblauchzehe
4 El. Olivenoel
6  Eier
- - Petersilie; gehackt
- - von Marcia Zoladz Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Klippfisch nach Bras-Art, Bacalhau a Bras:

Rezept - Klippfisch nach Bras-Art, Bacalhau a Bras
Beachten: am Vortag beginnen. Den Klippfisch zum Entsalzen zwoelf Stunden in kaltes Wasser legen, das Wasser dabei zwei- bis dreimal wechseln. Am naechsten Tag Haut und Graeten entfernen und den Fisch mit der Hand in kleine Stuecke zerpfluecken. Die Kartoffeln schaelen und in duenne Streifen, die Zwiebeln in duenne Ringe schneiden. Kartoffeln in heissem Pflanzenoel braten, bis sie leicht goldbraun sind. Auf einen angewaermten Teller mit saugfaehigem Papier legen. Eine gusseiserne Pfanne auf mittlere Hitze erwaermen, Zwiebeln und Knoblauchzehe in Olivenoel anbraten. Den Knoblauch entfernen und die Fischstuecke hinzufuegen, gut umruehren. Die Eier leicht schlagen, pfeffern, salzen und dem Fisch beigeben. Mit einer Gabel mischen und braten - die Eier duerfen nicht ganz fest werden. Den Fisch auf einer Platte anrichten, mit Kartoffeln umgeben und mit Petersilie bestreuen. Beilagen: Brot, schwarze Oliven. :Fingerprint: 21458051,101318699,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Phänomen der Goji-BeereDas Phänomen der Goji-Beere
Die aus Asien stammenden Goji-Beeren sind nicht nur eine leckere Abwechslung, sondern auch reich an positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Korallen-rote Beeren, die es in sich haben.
Thema 10473 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3259 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Elena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt AromenElena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt Aromen
Elena Arzak liebt die Aromen. Gut 1.500 verschiedene Aromen aus aller Herren Länder haben die Spanierin und ihr Vater Juan Mari Arzak im Lauf der Zeit zusammengetragen.
Thema 13644 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |