Rezept Kleine Pasteten mit Spinatfuellung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kleine Pasteten mit Spinatfuellung

Kleine Pasteten mit Spinatfuellung

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7036
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3302 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Paket TK-Blattspinat
500 g Mehl
1 Tl. Salz
2  Eier
200 ccm Olivenoel
100 g Bratenaufschnitt
100 g Schinkenspeck
80 g Kaese (Parmesan, Emmentaler oder Greyerzer)
2  Knoblauchzehen
4 El. Creme fraiche
5 Tl. Instant-Bruehe
- - frisch gemahlener Pfeffer
- - evtl. 3 El. Weinbrand
- - Mehl zum Ausrollen
1  Eigelb
Zubereitung des Kochrezept Kleine Pasteten mit Spinatfuellung:

Rezept - Kleine Pasteten mit Spinatfuellung
Spinat auf einem Sieb auftauen lassen. Mehl, Salz, Eier, Olivenoel und einen Achtelliter warmes Wasser mit den Haenden nur kurz verkneten. Zugedeckt 20 Minuten stehen lassen. Spinat in einem Kuechentuch ausdruecken und grob hacken. Aufschnitt und Schinkenspeck fein wuerfeln und mit Spinat, geriebenem Kaese, zerdrueckten Knoblauch und Creme fraiche mischen (Blubb). Mit Instant-Bruehe, Pfeffer und Weinbrand kraeftig abschmecken. Den Teig noch einmal kurz verkneten und auf wenig Mehl etwa drei Millimeter dick ausrollen. 20 Kreise (Durchmesser 12 cm) ausstechen. Jeweils etwa einen Essloeffel Fuellung in die Mitte setzen und die Teigraender mit verquirltem Eigelb bestreichen. Teigkreise zusammenklappen und die Raender fest zusammendruecken. Aufrecht so auf zwei mit Backtrennpapier ausgelegte Backbleche setzen, dass die Teignaht oben ist. Mit dem restlichen Eigelb bestreichen und im Backofen bei 200 Grad etwa 40 bis 45 Minuten backen. Das zweite Blech braucht nur 30 bis 35 Minuten. Warm oder kalt servieren. * Pro Portion ca. 250 Kalorien / 1047 Joule Erfasser: Stichworte: ZER, Pasteten, Party, Buefett, Vorspeisen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des SelbstversuchesHartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des Selbstversuches
Heute ist Bergfest, fällt mir gerade auf, als ich diese Zeilen schreibe. Der fünfte Tag, das bedeutet, die Hälfte des Experiments ist schon vorbei. Es kommt mir deutlich länger vor.
Thema 12775 mal gelesen | 11.03.2009 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20601 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Perfekter Gastgeber gesuchtPerfekter Gastgeber gesucht
Für die Sendung Das perfekte Dinner werden leidenschaftliche Hobbyköche ab 25 gesucht, die ihre sehr guten Kochkünste vor der TV-Kamera präsentieren möchten.
Thema 7717 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |