Rezept Klassischer Marmorkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Klassischer Marmorkuchen

Klassischer Marmorkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12511
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 50163 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Whisky –nicht steinalt, sonder steinkalt !
Wenn Sie Eiswürfel in Whisky oder andere Getränke geben, werden diese schnell verwässert. Nehmen Sie doch einfach saubere Kieselsteine, die Sie ins Frosterfach gelegt haben. Das sieht lustig aus, und Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes Whisky on the rocks.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Weiche Butter
250 g Zucker
1 El. Vanillezucker
4  Eier
400 g Mehl
100 g Speisestaerke
1  Pk. Backpulver
1  Spur Salz
100 ml Milch
30 g Kakaopulver
1 El. Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Klassischer Marmorkuchen:

Rezept - Klassischer Marmorkuchen
Zutaten fuer 1 Gugelhupfform. Vorbereitungszeit: 30 Minuten Backzeit: 1 Stunde Die Butter schaumig ruehren, dabei nach und nach den Zucker und den Vanillezucker hinzufuegen. Die Eier einzeln aufschlagen und untermischen. Das Mehl mit der Speisestaerke, dem Backpulver und dem Salz mischen, abwechselnd mit der Milch in die Schaummasse ruehren. Den Backofen auf 180 GradC vorheizen. Die Form gut mit Butter ausstreichen. Die Haelfte des Teiges in die Form fuellen. Den Kakao unter den restlichen Teig mischen. Den dunklen Teig ueber den hellen fuellen. Mit einer Gabel leicht mischen, so dass das Marmormuster entsteht. Den Kuchen im Bachofen auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen; mit einem Holzspiesschen die Garprobe machen. Den etwas abgekuehlten Kuchen aus der Form stuerzen und mit dem Puderzucker besieben. Erfasser: Stichworte: Kuchen, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Alles über echte und falsche HasenbratenAlles über echte und falsche Hasenbraten
Ob Hase, falscher Hase, Dachhase oder Osterhase – kaum rückt das Osterfest näher, schon ist der Hase wieder in aller Munde. Doch nicht überall, wo „Hase“ draufsteht, steckt auch Hase drin.
Thema 5126 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Langusten und Garnelen - leckere KrustentiereLangusten und Garnelen - leckere Krustentiere
Im Urlaub lässt man sie sich gerne schmecken, Langusten und Garnelen. Natürlich wird auch hierzulande dieses Meeresgetier verspeist, nicht nur in guten Restaurants.
Thema 11893 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9410 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |