Rezept Kl. Kuechen ABC 5 (Flammieren Hammelchops)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kl. Kuechen-ABC 5 (Flammieren-Hammelchops)

Kl. Kuechen-ABC 5 (Flammieren-Hammelchops)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20663
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2870 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rutschfeste Torten !
Torten verrutschen nicht, wenn man einen Teelöffel flüssigen Honig in Tropfen oder als Fäden auf die Tortenplatte gibt – so lässt sich der Kuchen auch sicher transportieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Kl. Kuechen-ABC 5 (Flammieren-Hammelchops):

Rezept - Kl. Kuechen-ABC 5 (Flammieren-Hammelchops)
Flammieren: Das gerupfte Gefluegel ueber eine Flamme halten und dabei drehen, damit die Flaumfedern abgesengt werden. Fleurons: Blaetterteignalbmonde als Garnitur. Florentine: Beilage aus jungem Spinatgemuese und Bechamelsauce. Fond: Saft, der beim Kochen, Duensten oder Braten von Fleisch, Fisch und Gemuese austritt. Fondue: Schweizer Kaesegericht aus Weisswein, Emmentaler Kaese, Gewuerzen und Kirschwasser. Fondue Bourgignonne dagegen ist ein Fleischgericht. Frikassee: In Stuecke geschnittenes, geduenstetes weisses Fleisch von Kalb, Kaninchen, Huhn u.s.w. Zumeist in einer weissen Sauce bereitet. Frischling: Junges Wildschwein. Friture: Backfett, meist 1/2 Oel, 1/2 Rinderfett. Galantine: Rollpastete. Gallerte: Aspik, Gelee und Suelze. Garnieren: Speisen, Fleischgerichte, Mayonnaisen, Torten und anderes mit den passenden Zutaten umlegen und verzieren. Garnitur: Zutaten zum Umlegen und Verzieren der Speisen. Gaertnerinnen Art (Jardiniere): Fleischgerichte, mit verschiedenen Gemuesen umlegt. Gelatine: Feine Gallerte zum Steifmachen von Cremes, Suelzen und anderem. Germteig: Hefeteig. Gerundete Bruehe: Saemig gekochte Bruehe. Geschnetzeltes: Hauchduennes, streifig geschnittenes Kalbfleisch in Butter gebraten, Schweizer Spezialitaet. Glace: Dick eingekochte Fleischbruehe oder Jus. Andere Bezeichnungen: Fleischglace oder Tafelbouillon. Eine Mischung aus Eiweiss, Zucker und Zitronensaft, zum Bestreichen von verschiedenem Gebaeck wird ebenfalls Glace genannt. Glacieren: Fleischspeisen mit Fleischglace ueberziehen, damit sie eine glaenzend braune Farbe erhalten. Auch fortgesetztes Uebergiessen der Fleischstuecke waehrend des Bratens mit ihrem eigenen kurz eingekochten Fond. Glattruehren: Suppen, Saucen so lange ruehren, bis keine Kluempchen mehr vorhanden sind. Gratinieren: Mit geriebenem Weissbrot (Broesel), Kaese und kleinen Butterstueckchen ueberstreute Speisen. Im Rohr bei Oberhitze ueberkrusten. Grill a l'Anglaise: Kleine Steaks, Koteletts (Hammel), Nieren und Speckscheiben kurz gegrillt. Gegrillte Tomaten und gedaempfte Bohnen. Grillieren: Fleisch- oder Fischstuecke u.a. auf dem Rost braten. Grog: Mischung von heissem Wasser, Kognak, Rum oder Arrak und Zucker. Hammelchops: Sehr dicke Hammelkoteletts: * Quelle: -Das goldene Buch der -Kochkunst -gepostet:v. Renate Schnapka Stichworte: Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nuss-Nougat-Creme mehr als ein BrotaufstrichNuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich
Es gibt kulinarische Kalorienfallen, auf die man niemals verzichten möchte, weil sie der Seele einfach gut tun. Zu diesen kleinen Sünden gehört auch die Nuss-Nougat-Creme.
Thema 7290 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 19218 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 9121 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |