Rezept Kl. Kuechen ABC 2 (Bardieren Canape)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kl. Kuechen-ABC 2 (Bardieren-Canape)

Kl. Kuechen-ABC 2 (Bardieren-Canape)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20660
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5781 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch aus der Tiefkühltruhe !
Ist der Fisch erst einmal angetaut, muss er gleich verbraucht werden. Tiefgekühlten Fisch erst kurz vor dem Verzehr kaufen. Wenn das nicht möglich ist, nehmen Sie eine Kühltasche mit zum Einkaufen, oder Sie wickeln den Fisch dick in Zeitungspapier ein. Daheim gleich in das Gefrierfach oder in die Tiefkühltruhe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Kl. Kuechen-ABC 2 (Bardieren-Canape):

Rezept - Kl. Kuechen-ABC 2 (Bardieren-Canape)
Bardieren: Statt Gefluegel, Wildbret und Fleisch zu spicken, um es saftiger braten zu koennen, wird es mit duennen rohen Speckscheiben, auch Barden genannt, umbunden. Bavaroise: Suesse Cremespeisen mit Gelatine gedickt. Bearnaise: Zart gewuerzte Sauce aus Eigelb und Butter geschlagen, zu gegrilltem Fleisch. Beignets: Fleisch, Fisch oder Fruechte in Backteig eingeschlagen und in Fett herausgebacken. Bekassine: Schnepfenart. Beuschel: Lungenhaschee. Blind backen: Pasteten, Kuchenboeden u.s.w. ohne Fuellung backen. Meistens mit einer Einlage von getrockneten Erbsen, um das Wellen des Teigbodens zu verhindern. Blinis: Kleine Hefepfannkuchen, halb Buchweizen- halb Weizenmehl, russisches Gericht. Bonne Femme: Mit Speck und Zwiebel zubereitet. Bordelaise: Rotweinsauce (Bordeaux-Wein). Bouillabaisse: Marseiller Fischsuppe. Bouilli: Gekocht. Bouillon: Klare Fleisch oder Gefluegelbruehe. Braise: Fette, gewuerzreiche Bruehe zum Daempfen (Duensten) von Fleisch. Brandteig: Verdicken einer Teigmasse unter staendigem Ruehren ueber Feuer, bis sie sich vom Topf losloest. Braten: Die Zubereitung von Fleisch, Fisch u.s.w. in einer vorher erhitzten Pfanne oder Kasserolle in zerlassenem Fett bei starkem Feuer. Bratfond, Bratsatz: Saft, der beim Duensten oder Braten von Fleisch, Fisch und Gemuese austritt und als eingedickter Bodensatz zurueckbleibt. Er ist sehr wertvoll, weil er die aromatischen Bestandteile der Speisen enthaelt. Braeunen: Ueber raschem Feuer oder in heissem Rohr Speisen eine schoene, dunkelbraune Farbe geben. Bristol: Tomaten mit einer Fuelle von: Huehnerfleisch, Ochsenzunge, Schinken und Staudensellerie. Mit Mayonnaise garniert. Broccolo: Italienisches Kohlgemuese. Geschmack zwischen Spargel und Blumenkohl. Broesel: Paniermehl: Semmelmehl: Semmelbroesel: Geriebenes Weissbrot. Butter schaumig ruehren: Frische Butter so lange ruehren, bis sie weissschaumig ist. Canape: Kleine, besonders fein belegte Brote. Cassata: Im hiesigen Sprachgebrauch Eisbombe mit Nuessen, Fruechten oder Makronen gefuellt. In Sizilien marzipanaehnliches, bombenfoermiges Gebaeck. * Quelle: -Das goldene Buch der -Kochkunst -gepostet:v. Renate Schnapka Stichworte: Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kalium - ein lebenswichtiges ElektrolytKalium - ein lebenswichtiges Elektrolyt
Nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern 3,5 – 5,5 Millimol pro Liter – so sieht der ideale Kaliumwert im Blutserum aus. Das unscheinbare, für den menschlichen Organismus unverzichtbare Alkalimetall im Zellinneren gleicht einer Schaltzentrale, in der alle Fäden zusammenlaufen.
Thema 4791 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14415 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Weinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte WeinkellerWeinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte Weinkeller
Der gute Wein wird am besten in einem wohl temperierten Weinkeller aufbewahrt. So weit, so gut. Leider sind besagte Weinkeller mittlerweile eher die Ausnahme als die Regel. Den edlen Wein schert das indes wenig – er nimmt die unsachgemäße Lagerung im Vorratsschrank wirklich übel.
Thema 4969 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |