Rezept Kirschwähe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kirschwähe

Kirschwähe

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5727
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5806 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lauch !
bekämpft Bakterien im Darmtrakt, durch sein Lauchöl, fördert es die regenerierung und Aufbau der Galle

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
20 g Hefe
30 g Zucker
1  Schuß Salz
1  Ei
125 ml Milch
30 g Butter
400 g Sauerkirschen, entsteint
4  Eier
250 ml Sahne
4 El. Zucker
1/2 Tl. Zimt
50 g Puderzucker
- - Heinz Thevis Gong, Heft 31/2000
Zubereitung des Kochrezept Kirschwähe:

Rezept - Kirschwähe
Mehl in eine Schuessel sieben. Hefe in lauwarme Milch broeckeln, 4 El Mehl zufuegen, alles zu einem dicken Brei verruehren. Eine Prise Zucker zufuegen, den Vorteig 30 Minuten gehen lassen. Das restliche Mehl in einer groesseren Schuessel mit Zucker und Salz mischen. Eine Mulde in die Mitte druecken, Ei aufschlagen, hineingeben. Butter in Floeckchen schneiden, hinzufuegen. Vorteig dazu giessen, alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten. Schuessel mit einem Tuch abdecken, Teig zwei bis drei Stunden gehen lassen. Noch einmal kraeftig durchkneten und auf einer bemehlten Flaeche ca. 1 cm dich ausrollen. . Eine flache, runde Form mit Butter ausstreichen, mit dem Teig auskleiden, Kirschen auf dem Boden verteilen. Eier Sahne und Zucker verquirlen, ueber die Kirschen giessen. Waehe ca. 40 Minuten bei 180Grad backen, mit Puderzucker bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Suppen und Suppenbars - einfach leckerSuppen und Suppenbars - einfach lecker
Immer häufiger findet man in deutschen Städten Suppenbars, die eine tolle Alternative zu üblichen Mittagsmenüs darstellen. Zudem sind frische Suppen sehr gesund und lecker.
Thema 5538 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 35264 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Spargelzeit: Spargel schonend zubereitenSpargelzeit: Spargel schonend zubereiten
Nicht jeder weiß wie Spargel richtig zubereitet wird. Wichtige Vitamine und Mineralstoffe können bei unsachgemäßer Lagerung oder Zubereitung vernichtet werden.
Thema 6547 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |