Rezept Kirn Sulzbacher gefillte Klees

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kirn-Sulzbacher gefillte Klees

Kirn-Sulzbacher gefillte Klees

Kategorie - Kartoffeln, Hackfleisch, Leberwurst, Klöße Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27185
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6371 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kochfisch darf nicht kochen !
Lassen Sie den Kochfisch nur ziehen. Er darf niemals kochen, weil er dadurch zu leicht zerfällt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Kartoffeln, roh, gerieben
750 g Kartoffeln, gekocht,
- - gerieben
- - Mehl
- - Salz
- - Butter, zum Anbraten
2  Lauchstangen
1 klein. Zwiebel
1  Brötchen
500 g Rinderhackfleisch
250 g Hausmacher Leberwurst
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Kirn-Sulzbacher gefillte Klees:

Rezept - Kirn-Sulzbacher gefillte Klees
Die Kirn-Sulzbacher Klöße schmecken sehr pikant, denn sie werden mit Hackfleisch und Leberwurst gefüllt. Diese Klöße sind so groß, daß ein Erwachsener von einem Kloß satt wird. Die rohen geriebenen Kartoffeln werden in ein sauberes Küchentuch gelegt und mit dem Tuch umschlossen. Dann wird das Kartoffelwasser herausgedrückt. Die rohen Kartoffeln werden mit den gekochten geriebenen Kartoffeln vermengt. Das Ganze mit Salz würzen. Nun wird so viel Mehl daruntergeknetet, bis der Kartoffelteig nicht mehr an den Händen klebt. Lauch putzen, in schmale Streifen schneiden, Zwiebel schälen, würfeln und mit der Butter in einer großen Pfanne andünsten. Nun das in Würfel geschnittene Brötchen zusammen mit dem Hackfleisch kurz anbraten, zuletzt die Leberwurstmasse hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Ganze gut durchkochen. Aus dem Kartoffelkloßteig wird eine Kugel gerollt, die etwa viermal so groß ist wie ein gewöhnlicher kleiner Kloß. Während der Kloßteig in der einen Hand liegt, wird mit der anderen Hand in die Mitte des Kloßes eine Vertiefung gedrückt. Nun wird ein 2 cm dicker Rand geformt, so daß der Kloß die Form einer Tasse bekommt. Jetzt die Füllung in den Teig geben und ihn über der Füllung zusammendrücken. Die Füllung muß gut umschlossen sein, damit der Kloß beim Kochen nicht auseinanderfällt. Die gefüllten Klöße in einen großen Topf mit sprudelnd heißem Salzwasser gleiten lassen, kurz aufwallen. Auf kleiner Flamme etwa 45 Minuten ziehen lassen. Tip: Wenn der Teig an den Händen klebt, sollte man zuvor die Hände kurz in Wasser tauchen . Über die fertigen Klöße wird eine Soße aus saurer Sahne mit Speckgriebcher gegeben. Quelle: Christiane Becker, Die Hunsrücker Küche, erschienen im Selbstverlag der Autorin Erfasser: Hein Ruehle im Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21582 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4558 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Kresse das Gewürzkraut - Vitamine von der FensterbankKresse das Gewürzkraut - Vitamine von der Fensterbank
Sobald die Tage wieder länger werden, wächst bei den meisten Menschen der Hunger auf frisches Grün. Doch noch ist es zu früh für einheimisches Gemüse, außer Wintergemüse wie diverse Kohlsorten oder Bleichgemüse wie Chicoree gibt es nur Importware.
Thema 19051 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |