Rezept Kirmeskuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kirmeskuchen

Kirmeskuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24218
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10379 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Hähnchen !
Stellen Sie die Temperatur des Backofens nicht zu hoch ein. Das Hähnchen wird zwar außen knusprig, aber innen trocken und zäh. Garen Sie das Hähnchen bei ca. 180 Grad. Es bleibt dann innen schön zart und außen wird es trotzdem braun und knusprig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Hefeteig nach Grundrezept 1,
- - halbe Menge für ein Kuchenblech
100 g Margarine
50 g Zucker
2  Eier
- - Zitronenaroma
2  Zitronensaft
750 g Quark
- - Pudding (aus
400 ml Milch,
1  Puddingpulver Vanillegeschma
3  Zucker)
175 g Margarine
3  Öl
200 g Zucker
2  Vanillezucker
4  Rum
- - Rumaroma
3  Spritzer Bittermandelöl
2  Eier
60 g Mehl
1/2  Backpulver
75 g Zucker
75 g Mehl
50 g Margarine
- - eine Handvoll Zucker
- - Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Kirmeskuchen:

Rezept - Kirmeskuchen
Die Margarine mit Zucker und Eiern verrühren, Zitronenaroma und Zitronensaft hinzufügen. Den Quark unterziehen. Einen Pudding nach Grundrezept bereiten (reduzierte Milchmenge!), leicht auskühlen lassen und zu der Quarkmasse geben. Kräftig verrühren. Mit dieser Quarkmasse, die nicht süß schmecken darf, einen ausgerollten Hefeteig dick bestreichen. Für den Guß die Margarine zerlassen, Öl, Zucker, Vanillezucker, Rum, Rumaroma und Bittermandelöl zufügen und kräftig mit dem Schneebesen verrühren. Eier zugeben und weiter rühren. Zuletzt Mehl und Backpulver unterheben. Diesen süßen Guß, der nach dem Backen ganz knusprig sein wird, auf die Quarkmasse geben. Aus Zucker, Mehl und der zerlassenen Margarine kleine Streusel kneten und auf dem Guß verteilen. Eine Handvoll Zucker darüberstreuen. Backen. Auskühlen lassen. Vor dem Servieren dünn mit Puderzucker bestäuben. Backzeit: 30-35 Minuten Hitze: 180° -200° C Aus dem Gegensatz von säuerlichern Quark und süßem Guß ergibt sich der Wohlgeschmack dieses feinen Kuchens. Am besten frisch - noch lauwarm - verzehren!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereitenBowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereiten
Eines muss vorab klar gestellt werden: Wer glaubt, mit den Fruchtstücken aus der Silvesterbowle auf der sicheren Seite zu sein und einen Kater umgehen zu können, irrt gewaltig. Denn die Früchtchen haben es in sich und saugen den Alkohol durstig auf.
Thema 29724 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9297 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Isländische Küche, für Geniesser der etwas anderen KücheIsländische Küche, für Geniesser der etwas anderen Küche
Die herbe und karge Landschaft Islands und die langen Wintermonate prägten auch die kulinarischen Gewohnheiten der Isländer.
Thema 7361 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |