Rezept Kiachal Bayerische Kuechel Ausgezogene

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene

Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene

Kategorie - Gebaeck, Fritieren, Bayern Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25733
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26300 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Schönes Farbe für die Fleischbrühe !
Braten Sie die Knochen für die Fleischbrühe vor dem Kochen gut an. Sie erhält dann eine schöne dunkelbraune Farbe. Außerdem ist in den Knochen Gelatine enthalten, die die Bratensoße oder Fleischbrühe andickt. Die beste Gelierkraft haben Kalbsknochen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 33 Portionen / Stück
1 kg Mehl
100 g Margarine (keine Butter)
120 g Zucker
4  Eier
4  Eigelb
60 g Hefe
3/8 l Milch: lauwarm
1 Tl. Salz
3 El. Rum
1  Zitrone: Schale abgerieben
500 g Backfett (Butter- und Pflanzenfett gemischt)
Zubereitung des Kochrezept Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene:

Rezept - Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene
Die zerbroeckelte Hefe wird mit wenig Zucker und 1/3 der lauwarmen Milch angesetzt. Das Mehl in eine grosse Schuessel sieben, in die Mitte eine Vertiefung machen und die blasig gewordene Milch hineingiessen, mit etwas Mehl zu einem dickfluessigen Brei verruehren. Das Daempfel in der zugedeckten Schuessel aufgehen lassen. Unterdessen Margarine, Zucker, Eier, Eigelb, Rum und Zitronenschale schaumig ruehren. Salz in das Mehl einstreuen. Die Schaummasse auf den gegangenen Vorteig geben, mit der uebrigen Milch und dem Mehl vermengen. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft und sich von der Schuessel loest, dann zugedeckt gehen lassen. Wenn der Hefeteig sich mehr als verdoppelt hat, runde Nudeln formen (=abdrehen, wuzzeln), auf ein bemehltes Tuch legen und mit einem zweiten Tuch zudecken, aufgehen lassen. Mit den in wenig Mehl getauchten Fingern die Nudeln ausziehen, nochmals auf das Tuch legen, zudecken und wieder gehen lassen, bis die Kuechel eine schoene Form bekommen haben. In nicht zu heissem Fett ausbacken, dabei umdrehen. Zum Abtropfen auf ein Gitter legen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zu viele Diäten gegen zuviel KörpermasseZu viele Diäten gegen zuviel Körpermasse
Ihre Anzahl ist Legion. Und wenn es rein nach der Anzahl der Varianten an Diäten, Diätkochbüchern und Abnehmtipps ginge, wären wir alle gertenschlank und kerngesund.
Thema 5326 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Gesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollteGesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollte
Warme Frühlingstage und laue Sommerabende laden zum Grillen ein. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es immer mehr Fleisch und Würstchen in Bio-Qualität. Das Sortiment reicht vom Rindersteak über die Hühnerschlegel bis zur Putenbrust.
Thema 8469 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17153 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |