Rezept Kiachal Bayerische Kuechel Ausgezogene

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene

Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene

Kategorie - Gebaeck, Fritieren, Bayern Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25733
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26418 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Erbsen !
Frische Erbsen schmecken besser, wenn sie in der Schote gekocht werden. Außerdem erspart man sich damit viel Arbeit, denn beim Kochen lösen sich Erbsen selbst heraus, und die Schoten schwimmen oben. Frische Erbsen verlieren beim Kochen ihre schöne grüne Farbe nicht, wenn Sie in das Kochwasser ein Stück Würfelzucker geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 33 Portionen / Stück
1 kg Mehl
100 g Margarine (keine Butter)
120 g Zucker
4  Eier
4  Eigelb
60 g Hefe
3/8 l Milch: lauwarm
1 Tl. Salz
3 El. Rum
1  Zitrone: Schale abgerieben
500 g Backfett (Butter- und Pflanzenfett gemischt)
Zubereitung des Kochrezept Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene:

Rezept - Kiachal - Bayerische Kuechel - Ausgezogene
Die zerbroeckelte Hefe wird mit wenig Zucker und 1/3 der lauwarmen Milch angesetzt. Das Mehl in eine grosse Schuessel sieben, in die Mitte eine Vertiefung machen und die blasig gewordene Milch hineingiessen, mit etwas Mehl zu einem dickfluessigen Brei verruehren. Das Daempfel in der zugedeckten Schuessel aufgehen lassen. Unterdessen Margarine, Zucker, Eier, Eigelb, Rum und Zitronenschale schaumig ruehren. Salz in das Mehl einstreuen. Die Schaummasse auf den gegangenen Vorteig geben, mit der uebrigen Milch und dem Mehl vermengen. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft und sich von der Schuessel loest, dann zugedeckt gehen lassen. Wenn der Hefeteig sich mehr als verdoppelt hat, runde Nudeln formen (=abdrehen, wuzzeln), auf ein bemehltes Tuch legen und mit einem zweiten Tuch zudecken, aufgehen lassen. Mit den in wenig Mehl getauchten Fingern die Nudeln ausziehen, nochmals auf das Tuch legen, zudecken und wieder gehen lassen, bis die Kuechel eine schoene Form bekommen haben. In nicht zu heissem Fett ausbacken, dabei umdrehen. Zum Abtropfen auf ein Gitter legen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 3941 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Käsekuchen - Quark alles andere als KäseKäsekuchen - Quark alles andere als Käse
Es gibt eine Menge Lebensmittel (Käsekuchen) mit einem besseren Image - umgangssprachlich ist Quark zum Synonym für Unfug oder Quatsch geworden.
Thema 9082 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 14941 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |