Rezept Kenkey, gesaeuerte Maiskloesse (Ghana)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kenkey, gesaeuerte Maiskloesse (Ghana)

Kenkey, gesaeuerte Maiskloesse (Ghana)

Kategorie - Getreide, Mais, Afrika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26403
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5505 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natron – doppelt genutzt !
Den Inhalt eines 50g Beutels Natron streut man auf eine Untertasse und stellt diese in den Kühlschrank. Schlechte Gerüche werden damit vertrieben. Nach einiger Zeit auswechseln. Das gebrauchte Natron schütten Sie in den Abfluss, auch dort werden die schlechten Gerüche unterbunden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
8 Tas. Maismehlteig siehe Rezept
1 l Wasser (1)
1 Prise Salz
1 Tas. Wasser (2)
1 Tas. Wasser (3)
Zubereitung des Kochrezept Kenkey, gesaeuerte Maiskloesse (Ghana):

Rezept - Kenkey, gesaeuerte Maiskloesse (Ghana)
Kenkey werden stets kalt serviert und schmecken besonders gut zu Fischeintoepfen sowie Gemuesesaucen aller Art. Den Maismehlteig acht Tage gaeren lassen. Anschliessend Wasser (1) mit Salz zum Kochen bringen. Die Haelfte des Maismehlteiges mit kaltem Wasser (2) zu einem duennfluessigen Brei verruehren und in das kochende Wasser geben. Unter staendigem Ruehren 7 Minuten halbgar kochen. Den uebrigen, noch rohen Teig mit kaltem Wasser (3) zu einem duennfluessigen Brei verruehren. Zu dem halbgaren Brei geben und koecheln, dabei staendig ruehren. Wenn noetig, Wasser zufuegen, damit der zunehmend fester werdende Teig geschmeidig bleibt. Aus dem Teig Baellchen formen. Diese einzeln in befeuchtete Aluminiumfolie einwickeln und in reichlich Wasser 30 Minuten kochen. Kalt stellen. :Fingerprint: 21303673,101318745,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnittlauch ein würziges Kraut für Salate und GerichteSchnittlauch ein würziges Kraut für Salate und Gerichte
Ein Hauch von Knoblauch im Geschmack, eine deutliche Zwiebelnote im Geruch – und doch ist er so herrlich leicht und bekömmlich: der Schnittlauch.
Thema 6161 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11118 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 14094 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |