Rezept Kefir Käsekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kefir-Käsekuchen

Kefir-Käsekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27277
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6950 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
125 g Mehl
1 Prise Backpulver
40 g Zucker
1 Prise Salz
1  Eigelb
50 g Butter; kalt
- - Fett; für die Form
3 klein. Eier
150 g Zucker
1 Glas Vanillezucker
200 g Magerquark
150 ml Kefir (3,5 %)
1/2  Zitrone
1 Glas Vanille-Puddingpulver
200 g Sauerkirschen; a.d.Glas davon
1/4 l Saft auffangen
1/2 Glas Tortenguß, klar
Zubereitung des Kochrezept Kefir-Käsekuchen:

Rezept - Kefir-Käsekuchen
Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Eigelb und kalter Butter rasch einen glatten Teig kneten. In Folie etwa 1/2 Stunde kühl stellen. Elektro-Ofen auf 175 Grad C heizen. Für die Füllung die Eigelbe mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Quark, Kefir, Zitronensaft und Puddingpulver unterrühren. Eischnee steif schlagen, unterheben. Springform (18 cm Durchmesser) einfetten, den Boden der Form mit 2/3 des Mürbeteiges auslegen. 5 bis 10 Minuten backen. Danach den Formrand mit übrigem Teig auskleiden. Füllung hineingeben, glattstreichen. Im Ofen etwa 45 Minuten backen (Gas: Stufe 2). Kirschen abtropfen, aufgefangenen Saft mit dem Gußpulver nach Packungsvorschrift andicken. Den ausgekühlten Kuchen aus der Form nehmen, die Kirschen auflegen. Kuchen mit einem Tortenring umschließen, dann den Guß auf die Kirschen gießen, so daß eine glatte Oberfläche entsteht. Abkühlen lassen. : Pro Stück: 380 kcal/1600 kJ Quelle: meine familie & ich, Nr. 2/93 erfaßt: Sabine Becker, 19. Januar 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 15730 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Grillen ein leckeres VergnügenGrillen ein leckeres Vergnügen
Spätestens wenn auf der Terrasse oder dem Balkon sommerliche Temperaturen herrschen, kommt einem schon ab und zu der Gusto auf Gegrilltes.
Thema 11261 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Die mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlichDie mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlich
Die Mallorquiner lieben gutes Essen und sie lieben es, ausgiebig zu tafeln. Kein Wunder, denn die Insel Mallorca weist eine reichhaltige kulinarische Vielfalt auf. Die überwiegend regionalen Zutaten werden fang- und erntefrisch verarbeitet.
Thema 7686 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |