Rezept Katalanisches Johannisbrot

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Katalanisches Johannisbrot

Katalanisches Johannisbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12479
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8315 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Rutschfeste Torten !
Torten verrutschen nicht, wenn man einen Teelöffel flüssigen Honig in Tropfen oder als Fäden auf die Tortenplatte gibt – so lässt sich der Kuchen auch sicher transportieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Katalanisches Johannisbrot:

Rezept - Katalanisches Johannisbrot
1 Pk. Trockenhefe 350 g Mehl 1/2 tb Salz 1/4 l lauwarme Milch 150 g Zucker 100 g weiche Butter 3 Eier 150 g gemischte kandierte Fruechte 50 g Pinienkerne 1 tb abger. Zitronenschale 1/4 Tl. gemahlener Zimt 1/4 Tl. gemahlener Anis einige groessere Stuecke kandierter Fruechte (Kirschen, Ananas, Pomeranzen) 1 Tl. Pinienkerne Hefe, Mehl und Salz gut durchmischen, Milch und Zucker unterruehren, im abgestellten Backofen 45 min. aufgehen lassen. Die uebrigen Zutaten beifuegen. Nochmals gehen lassen. Teig in zwei Teile trennen, jedes Stueck zu einem laenglich-flachen Fladen formen, nebeneinander auf das gefettete Blech legen. Vor dem Backen mit einigen kandierten Fruechten und den Pinienkernen verzieren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2) 25 - 30 min. backen. Quelle: meine familie & ich ** Gepostet von Walter H. Waelde Date: Tue, 22 Nov 1994 Stichworte: Brot, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 19811 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 3932 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Holunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße SommertageHolunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße Sommertage
Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) erfreut uns von Juni bis Juli mit dem Duft und Anblick seiner großen, cremefarbenen Blütendolden, die von zahlreichen nektarsuchenden Insekten besucht werden.
Thema 35535 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.23% |