Rezept Kartoffelsalat aus Schlesien

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffelsalat aus Schlesien

Kartoffelsalat aus Schlesien

Kategorie - Salat, Kalt, Kartoffel, Hering, Deutschland Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25544
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5137 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frischer Salat !
Servieren Sie frischen Salat getrennt von der Marinade. Jeder kann sich dann seinen Salat am Tisch je nach Geschmack selber mischen. Und sollte es Reste geben, dann lassen sie sich voneinander getrennt viel besser aufbewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Ausgenommene Salzheringe
1 kg Kartoffeln; festkochend
1  Sauerlicher Apfel
2  Gewuerzgurken
125 ml Bruehe
4 El. Weinessig
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
1 Prise Zucker
100 g Durchwachsener Speck
1  Zwiebel
- - Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kartoffelsalat aus Schlesien:

Rezept - Kartoffelsalat aus Schlesien
Heringe ueber Nacht in kaltes Wasser legen, damit das ueberschuessige Salz ausziehen kann. Kartoffeln abbuersten. In einem Topf mit Wasser bedeckt 25 bis 30 Minuten kochen. Abgiessen, abschrecken und abziehen. Erkalten lassen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. In eine Schuessel geben. Heringskoepfe abschneiden. Haut und Mittelgraete entfernen, Filets unter kaltem Wasser abspuelen. Trockentupfen. Apfel schaelen, vierteln und entkernen. Heringsfilets, Apfel und Gewuerzgurken in 5 mm dicke, 3 cm lange Streifen schneiden. Zu den Kartoffeln geben. Bruehe ueber die Kartoffeln giessen. Erkalten lassen. Weinessig, Salz, Pfeffer und Zucker mischen, ueber den Salat giessen. Vorsichtig mischen, sechszig Minuten zugedeckt im Kuehlschrank durchziehen lassen. Inzwischen Speck in Wuerfel schneiden. Zwiebel schaelen, fein hacken. Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebel dazugeben und goldgelb roesten. Vor dem Servieren heiss ueber den Salat giessen. :Fingerprint: 21072206,101318730,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7827 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Petits Fours - klein, fein und sehr süßPetits Fours - klein, fein und sehr süß
Ein Schaufensterbummel in Elsässer Patisserien zeigt die wahre Heimat der winzigen, bunten Kuchen, die zu deutsch ‚kleine Öfchen’ heißen: Frankreich.
Thema 13207 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 23043 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |