Rezept Kartoffelknoedel schwaebisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffelknoedel schwaebisch

Kartoffelknoedel schwaebisch

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12413
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9141 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratkartoffeln !
Wer rohe Kartoffeln z.b. für rohe Bratkartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneiden will, kann einen Gurkenhobel verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Kartoffeln
- - Salz
3  Broetchen
3/4 l Milch
125 g Speck, durchwachsen
3  Zwiebeln
1/2  Bd. Petersilie
1/2  Bd. Schnittlauch
150 g Mehl
1  Ei
3  Weissbrotscheiben
20 g Butter
- - Muskatnuss, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Kartoffelknoedel schwaebisch:

Rezept - Kartoffelknoedel schwaebisch
Kartoffeln unter fliessendem Wasser abbuersten. In einem Topf mit gesalzenem Wasser bedeckt 25 Minuten kochen. Wasser abgiessen. Kartoffeln abschrecken und abziehen. Abkuehlen lassen, durch eine Presse in eine Schuessel druecken. Broetchen in Milch einweichen. Speck wuerfeln. In einer Pfanne auslassen. Die geschaelten und fein gehackten Zwiebeln dazugeben und in 5 Minuten goldbraun braten. Petersilie und Schnittlauch abspuelen, trockentupfen. Petersilie hacken, Schnittlauch fein schneiden. Alles zu den Kartoffeln geben. Mit Mehl und Ei zu einem festen Teig kneten. Weissbrot in 1 cm grosse Wuerfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Brotwuerfel darin 5 Minuten roesten. Mit den ausgedrueckten Broetchen in den Teig kneten. Mit Muskat und Salz wuerzen. Wasser in einem grossen Topf aufkochen. Kloesse von 5 cm Durchmesser formen. Probekloss ins kochende Wasser geben und 20 Minuten gar ziehen lassen. Wenn er richtig ist, Wasser erneut aufkochen. Die Haelfte der Kloesse reingeben und wie den Probekloss garen. Mit dem Schaumloeffel rausnehmen. Abtropfen lassen und auf einer vorgewaermten Platte warm stellen, bis alle Kloesse fertig sind. Wozu reichen: Zu Rehragout, Hasenpfeffer oder Schweinebraten. Vorbereitung 30 Minuten ohne Abkuehlzeit Zubereitung 75 Minuten * Menue 5/209 ** Gepostet von Gerd Graf Date: Tue, 24 Jan 1995 Stichworte: Beilagen, Knoedel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Forelle - Die SchwarzwaldforelleForelle - Die Schwarzwaldforelle
Dass Forellen launisch sein können, besagt schon Schuberts berühmtes Lied, welches auch heute noch von Chören und Solisten begeistert geträllert wird.
Thema 6271 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Der weiße TeeDer weiße Tee
Bei vielen ist er noch unbekannt, bei Kennern und Genießern ist er bereits einer der beliebtesten Teesorten und gilt als wahre Krönung – der weiße Tee. Doch was macht diesen Aufguss so besonders?
Thema 4519 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1
Weihnachten hat nicht nur eigene Lieder, Bräuche und Spezialitäten – sondern auch einen eigenen Duft. Jeder kennt diesen besonderen Duft, der uns auf Weihnachtsmärkten verführerisch um die Nase weht.
Thema 9741 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |