Rezept Kartoffelbaender

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffelbaender

Kartoffelbaender

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20654
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2775 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiges Gulasch !
Schneiden Sie die Fleischstücke für das Gulasch nicht zu klein. Das Fleisch verliert zu viel Saft und wird trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 gross. Kartoffeln
2 gross. Knoblauchzehen; in Scheiben
100 g Butter
1 El. Parmesankaese; frisch geriebener natuerlich
- - Salz
- - Pfeffer; f.a.d.M.
- - Paprikapulver; edelsuess oder rosenscharf oder
- - Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Kartoffelbaender:

Rezept - Kartoffelbaender
Kartoffeln schaelen und in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Scheiben in Runden schneiden, so dass ein langes duennes Band entsteht. Baender mindestens eine Stunde in Eiswasser legen. Abtropfen lassen und vorsichtig trockentupfen. Butter und Knoblauch vorsichtig in einer Pfanne erwaermen, bis der Knoblauch glasig ist. Knoblauch herausnehmen. Pfanne vom Herd nehmen, Kartoffelbaender einzeln in die heisse Knoblauchbutter tauchen und auf ein Backblech legen. Alle Baender mit Parmesankaese bestreuen und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Paprika wuerzen (oder mit Cayennepfeffer). In dem auf 220 Grad vorgeheizten Backofen etwa sieben bis 12 Minuten ueberbacken, bis sie knusprig und gut gebraeunt sind. Warm servieren. ** Variation Getrocknete Kartoffelbaender fritieren, auf Haushaltspapier abtropfen lassen und mit Knoblauchsalz bestreuen. Sofort servieren. ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Snack, Kartoffel, Knoblauch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Harzer Käse der KalorienkillerHarzer Käse der Kalorienkiller
Berühmt und berüchtigt ist der Harzer Käse, der wie sein Name schon verrät aus dem Harz stammt. Dieser Sauermilchkäse spaltet die Nation. Einmal probiert, liebt man ihn und kann nicht von ihm lassen oder isst ihn nur, weil er ein hervorragender Fettkiller ist.
Thema 36663 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14224 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
amapur Diät - weg mit dem gefährlichen Bauchspeckamapur Diät - weg mit dem gefährlichen Bauchspeck
Zwei Drittel aller deutschen Männer sind zu dick. Was die Deutsche Adipositas Gesellschaft schon vor einem Jahr alarmiert feststellte, bestätigte der FOCUS in seiner Mai-Ausgabe (2007) unter dem Titelthema „Die Männer-Diät“.
Thema 10914 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |