Rezept Kartoffel Lauch Kuchen aus Saviese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffel-Lauch-Kuchen aus Saviese

Kartoffel-Lauch-Kuchen aus Saviese

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26125
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9453 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Juliennestreifen !
In feinste Streifen geschnittenes Gemüse, z.b. Möhren, Knollensellerie oder Lauch. Lecker als Suppeneinlage oder in Butter gedünstet als Beilage zu Fisch und Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Blaetterteig
1 El. Butter
300 g Lauch; fein geschnitten
100 ml Weisswein
- - Salz
- - Pfeffer
100 g Speck; in feine Streifen
150 g Kraeftiger (Walliser)kaese
500 g Kartoffeln
1  Eigelb
1  Eiweiss
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kartoffel-Lauch-Kuchen aus Saviese:

Rezept - Kartoffel-Lauch-Kuchen aus Saviese
(*) Backblech von 26 bis 28 cm Durchmesser. Fuer den Deckel: Blaetterteig ca. 2mm dick auswallen, mit Hilfe des umgekehrten Bleches einen runden Deckel ausschneiden, auf Backtrennpapier legen, kuehl stellen. Teigabschnitte zusammenfalten, mit dem restlichen Teig rund auswallen, so gross, dass er das Blech ringsum ca. 15 mm ueberragt. Teig ins gefettete Blech setzen, Teigrand nach aussen haengen lassen. Boden mit Gabel einstechen und kuehl stellen. Butter in einer Pfanne warm werden lassen, Lauch beigeben, kurz daempfen. Mit Weisswein abloeschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt weich daempfen; noch vorhandene Fluessigkeit abgiesseb, auskuehlen lassen. Kaese an der Bircherraffel reiben (d.h. sehr grob reiben), Kartoffeln in duenne Scheiben hobeln. Je 1/3 von Kartoffeln, Lauch, Speck und Kaese auf dem Teigboden verteilen, Vorgang noch zweimal wiederholen. Teigraender nach innen auf die Fuellung legen. Oberflaeche vom Teigdeckel mit verduenntem Eigelb bepinseln, mit gezacktem Teighoernli oder Kamm Verzierungen anbringen. Mit dem verklopften Eiweiss die Teigraender bestreichen und Deckel auflegen. Auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens ca. 40 Minuten backen. Servieren: zum Apero oder als Hauptgericht, kalt oder warm, mit Salat. :Fingerprint: 21181554,101318785,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?
Frankreich ist bekannt für hohe Esskultur, und so verwundert es wenig, dass auch in Frankreich die Weihnachtsfeiertage mit leckeren Schlemmereien begangen werden.
Thema 14421 mal gelesen | 03.12.2007 | weiter lesen
Marcel Boulestin - der Welt erster FernsehkochMarcel Boulestin - der Welt erster Fernsehkoch
Noch nicht einmal ein Jahrhundert alt ist die Geschichte der Fernsehköche. Die Engländer waren es, die als erste in den Genuss einer Kochsendung kamen, die dank der BBC in regelmäßigem Abstand über den Bildschirm flimmerte.
Thema 5086 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 14023 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |