Rezept Kartoffel Gemuese Roesti mit frischem Rahm

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm

Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12396
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6095 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitronensaft gegen verschluckte Gräten !
Saugen Sie langsam an einer Zitrone. Durch die Säure wird die Gräte weich und lässt sich dann durch Essen von trockenem Brot hinunterschlucken. Im Magen wird die Gräte von den Magensäften zersetzt und ganz normal ausgeschieden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
- - 4 als Beilage
125 g Kartoffeln, geschaelt
50 g Karotten
50 g Zucchini
25 g Zwiebeln
1 Tl. Thymianblaettchen
- - Kraeutersalz
- - Pfeffer
- - Kokosfett
1/4  Sellerieknolle
2  Karotten
1  Zucchini
1/2  Paprikaschote, gelb
1/2  Paprikaschote, rot
3 El. Sonnenblumenoel
1/2  Knoblauchzehe, zerdrueckt
1 Tl. Kapern, feingehackt
1/2  Schale einer Orange, abgerieben
- - Kraeutersalz
- - Pfeffer
2 El. Rahm
2 El. Joghurt
2 El. Schnittlauchroellchen
Zubereitung des Kochrezept Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm:

Rezept - Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm
Fuer die Gemuesebeilage alles putzen, in sehr kleine Wuerfel schneiden (sogenannte Brunoise), getrennt bereitlegen. Zuerst die Sellerie- und Karottenwuerfelchen zusammen mit dem Knoblauch in Oel duensten. Nach etwas 3 Minuten - das Gemuese muss halbgar sein - Zucchini, Paprikaschoten, Kapern und Orangenschale zufuegen, kurz mitduensten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warmstellen. Fuer die Roesti, Kartoffeln, Karotten, Zucchini und Zwiebeln grob raffeln, Thymian dazugeben, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Vor dem Braten die Fluessigkeit etwas herausdruecken, aus der Masse von Hand kleine, flache Kuechlein formen, in heissem Kokosfett von beiden Seiten knusprig braten und auf warmen Teller legen. Mit der Gemuesebeilage - z.B. mit 2 Essloeffeln zu Nockerln geformt - garnieren, alles mit Schnittlauch bestreuen und mit der Rahm-Joghurt-Mischung servieren. Nach: Marmite, Heft 5, 1993 03.11.1993 Erfasser: Stichworte: Hauptspeise, Kartoffeln, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?
Wie eine missförmige, ungeschälte Kartoffel (Trüffel) mit schwarzbrauner Schale sehen sie aus, und gehören doch heutzutage zu den teuersten Genüssen der Welt.
Thema 17743 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Cocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immerCocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immer
Es muss ja nicht gleich so akrobatisch zugehen wie bei jener Vorstellung, die Tom Cruise in „Cocktail“ ablieferte: Wer auf elegante Würfe und Eiswürfel-Stunts verzichtet, hat gute Chancen, ein erfolgreiches Debüt im Zubereiten von Mixgetränken zu feiern.
Thema 27851 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Speiseöle von Arganöl bis WalnussölSpeiseöle von Arganöl bis Walnussöl
Lange Zeit waren jegliche Fette in Verruf geraten – schließlich haben Fette und Öle eine außerordentlich hohe Energiedichte.
Thema 7867 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |