Rezept Kartoffel Gemuese Roesti mit frischem Rahm

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm

Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12396
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6019 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geranie !
Leicht tonisierend, harmonisierend, vertreibt Mücken. Geranienöl hat, wie das Bergamottöl, einen gleichzeitig beruhigenden und aufmunternden Effekt auf das Nervensystem. Es eignet sich gut für Arbeitsräume. Geranienöl bewirkt eine besonders angenehme Verschmelzung der anderen Düfte. Es lässt sich in fast jeder Mischung verwenden, besonders gut mit Basilikum, Rose und Zitrusölen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
- - 4 als Beilage
125 g Kartoffeln, geschaelt
50 g Karotten
50 g Zucchini
25 g Zwiebeln
1 Tl. Thymianblaettchen
- - Kraeutersalz
- - Pfeffer
- - Kokosfett
1/4  Sellerieknolle
2  Karotten
1  Zucchini
1/2  Paprikaschote, gelb
1/2  Paprikaschote, rot
3 El. Sonnenblumenoel
1/2  Knoblauchzehe, zerdrueckt
1 Tl. Kapern, feingehackt
1/2  Schale einer Orange, abgerieben
- - Kraeutersalz
- - Pfeffer
2 El. Rahm
2 El. Joghurt
2 El. Schnittlauchroellchen
Zubereitung des Kochrezept Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm:

Rezept - Kartoffel-Gemuese-Roesti mit frischem Rahm
Fuer die Gemuesebeilage alles putzen, in sehr kleine Wuerfel schneiden (sogenannte Brunoise), getrennt bereitlegen. Zuerst die Sellerie- und Karottenwuerfelchen zusammen mit dem Knoblauch in Oel duensten. Nach etwas 3 Minuten - das Gemuese muss halbgar sein - Zucchini, Paprikaschoten, Kapern und Orangenschale zufuegen, kurz mitduensten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warmstellen. Fuer die Roesti, Kartoffeln, Karotten, Zucchini und Zwiebeln grob raffeln, Thymian dazugeben, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Vor dem Braten die Fluessigkeit etwas herausdruecken, aus der Masse von Hand kleine, flache Kuechlein formen, in heissem Kokosfett von beiden Seiten knusprig braten und auf warmen Teller legen. Mit der Gemuesebeilage - z.B. mit 2 Essloeffeln zu Nockerln geformt - garnieren, alles mit Schnittlauch bestreuen und mit der Rahm-Joghurt-Mischung servieren. Nach: Marmite, Heft 5, 1993 03.11.1993 Erfasser: Stichworte: Hauptspeise, Kartoffeln, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dressing leicht gemacht - die Krönung jeden SalatesDressing leicht gemacht - die Krönung jeden Salates
Blattsalate sind gesund. Die glatten oder krausen, gelblichen, grünen oder sogar roten Blätter in klein und groß sind reich an Vitaminen, kalorienarm, enthalten Ballaststoffe und Wasser.
Thema 14592 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Limetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den CaipirinhaLimetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den Caipirinha
Limetten sind grüner und kleiner als Zitronen – und ihr Duft ist so fein und appetitanregend, dass das Aroma einer Zitrone im Direktvergleich geradezu banal wirkt.
Thema 5854 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Champagner - ein Schaumwein der besonderen KlasseChampagner - ein Schaumwein der besonderen Klasse
In den USA werden im Prinzip alle kohlensäurehaltigen Getränke auf Weinbasis als Champagne bezeichnet, doch in Deutschland ist der Begriff Champagner durch das Lebensmittelrecht geschützt.
Thema 5592 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |