Rezept Kartoffel Auflauf 'Berlin'

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kartoffel-Auflauf 'Berlin'

Kartoffel-Auflauf 'Berlin'

Kategorie - Eintoepfe, Auflaeufe Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16135
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4188 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Juliennestreifen !
In feinste Streifen geschnittenes Gemüse, z.b. Möhren, Knollensellerie oder Lauch. Lecker als Suppeneinlage oder in Butter gedünstet als Beilage zu Fisch und Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1500 g Kartoffeln, festkochend
500 g Einfache Fleischwurst
8  Geraeucherte Mettenden
400 g Schlagsahne
200 g Schmelzkaese Scheibletten Hollaender Kaese
2 El. Getr. Kraeuter der Provence
200 g Gouda Kaese geschnitten
2  Eigelb
- - Speiseoel
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Kartoffel-Auflauf 'Berlin':

Rezept - Kartoffel-Auflauf 'Berlin'
Die Kartoffeln schaelen und roh in Scheiben schneiden. Mettenden in Scheiben schneiden und die Fleischwurst wuerfeln, ca. 1cm Kantenlaenge. Eine Auflaufform mit Speiseoel auspinseln und eine Lage der geschnittenen Kartoffeln hineinlegen und Salz darueber streuen. Darauf die Haelfte der Fleischwurst und der Mettenden verteilen. Kraeuter der Provence darueberstreuen und eine weitere Schicht Kartoffeln darauflegen und salzen. Die Kartoffeln mit den Scheibletten bedecken und darauf die restliche Wurst verteilen. Eine weitere Schicht Kartoffeln darueberlegen und salzen. Die Schlagsahne mit dem Eigelb verquirlen und vorsichtig am Rand in die Form geben. Das Ganze mit Gouda-Kaese abdecken und in den auf 200 GradC vorgeheizten Ofen schieben. Ca. 1 Stunde garen. Dabei darauf achten, dass der Kaese nicht verbrennt. Die Temperatur u.U. nach einer Weile senken. ** Gepostet von Helmut Owald Date: Mon, 26 Jun 1995 Stichworte: Hauptspeise, Kartoffeln, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 4965 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Fugu - Sushi Delikatesse für Mutige oder Gourmets?Fugu - Sushi Delikatesse für Mutige oder Gourmets?
Russisches Roulette spielt man mit einer Kugel in der Revolvertrommel, die kulinarische Form davon mit einem Kugelfisch auf dem Teller.
Thema 9336 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Kwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit RezeptKwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit Rezept
In Russland trinkt man nicht nur Wodka. Neben Wodka gibt es noch ein weiteres Nationalgetränk - den Kwas, russisch KBAC das bedeutet so viel wie säuerlich-süßer-Trank. Ob nun getrunken oder anstelle von Essig im Salat angewendet.
Thema 39798 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |