Rezept Kantonesisches salzvergrabenes Huehnchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kantonesisches salzvergrabenes Huehnchen

Kantonesisches salzvergrabenes Huehnchen

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12363
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3096 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wenn ein Korkenzieher fehlt !
Lassen Sie heißes Wasser über den Flaschenhals laufen. Die erwärmte Luft unter dem Korken drückt diesen heraus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Junges Huhn mit 1000-1200 g
2500 g Grobes Salz; event. 20% mehr
10  Fruehlingszwiebeln
3  Scheibe Ingwerwurzeln
1 El. Getrocknete chinesische Mandarinenschale
2 El. Milde Sojasauce
2 El. Rosenwasser oder Cognac
Zubereitung des Kochrezept Kantonesisches salzvergrabenes Huehnchen:

Rezept - Kantonesisches salzvergrabenes Huehnchen
Vorbereitung Das Huehnchen innen und aussen saeubern, wenn noetig waschen und ueber Nacht an einem kuehlen Platz zum Trocknen aufhaengen. Das Salz in einer feuerfesten Form erhitzen. Die Fruehlingszwiebeln in 7 cm lange Stuecke schneiden, die Ingwerwurzelscheiben fein hacken. Beide Zutaten mit den eine Schuessel geben und mit Sojasauce und Rosenwasser betraeufeln. Das Huhn mit diesem Gemisch fuellen. Zubereitung Sobald das Salz heiss genug ist, in die Mitte eine Vertiefung druecken und das Huehnchen darin vergraben; es muss vollstaendig vom Salz bedeckt sein. Die Form mit einem Deckel verschliessen und 10 Minuten auf kleiner Flamme stehen lassen, dann fuer 1 Stunde in den auf 190 GradC vorbeheizten Ofen stellen. Servieren Die Salzkruste aufschlagen (ist auch toll bei Tisch, je nach Anlass...), das Huehnchen herausholen, quer zu den Knochen in Mundgerechte Stuecke hacken und auf einer vorgewaermten Platte anrichten. Das Besondere am salzvergrabenen Huehnchen ist, dass es unter der Salzkruste eine goldbraune Haut bekommt, die besonders schoen zum weissen Salz kontrastiert. Bemerkungen Wenn das Salz von der Oberflaeche weggebuerstet ist, sieht das entbloeste Huehnchen aus wie eine Bergspitze, auf der der Schnee geschmolzen ist - nur kommt statt der braunen Erde die gebraeunte Haut zum Vorschein. Sie ist deshalb so braun, weil das Salz die ganze Feuchtigkeit vollstaendig absorbiert hat. Das Salz kann man uebrigens wiederverwenden wenn man es mit etwas frischem vermischt. Und keine Angst! Das Huehnchen wird ueberhaupt nicht versalzen!! 06.04.1994 (Wa) Erfasser: Stichworte: Gefluegel, Huhn, China, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Karamell, viel Zucker und sehr SüßKaramell, viel Zucker und sehr Süß
Mindestens 135 Grad braucht es, damit Kristallzucker zu schmelzen beginnt – und was dann passiert, ist nicht nur ein optisches Erlebnis, sondern führt auch zu einem süßen kulinarischen Höhepunkt, dem Karamell.
Thema 41498 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.
Wenn der gewöhnliche Restaurant-Besuch zu einfallslos erscheint, bietet die abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie die unterhaltsame Alternative für Interessierte.
Thema 7617 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Lardo ein Speck aus ItalienLardo ein Speck aus Italien
Speck? Der hat in der bewussten, mal Fett und mal Kohlenhydrat verteufelnden Ernährung nichts verloren. Oder vielleicht doch? Bei seinem italienischen Namen genannt, klingt der Speck, italienisch Lardo, gar nicht mehr so sehr nach einem Angriff auf den Cholesterinspiegel.
Thema 7545 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |