Rezept Kantonesiches Huhn mit Zitronensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kantonesiches Huhn mit Zitronensauce

Kantonesiches Huhn mit Zitronensauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28143
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4461 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Preiselbeere !
Lindernd bei Gicht und Rheumaproblemen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Hühnerbrustfilet
1  Eigelb, geschlagen
1 El. Wasser
2 Tl. Sojasauce
2 Tl. trockner Sherry
3 Tl. Stärke
60 g Stärke extra
2 El. Weizenmehl
- - Öl zum Fritieren
- - ZITRONENSAUCE:
80 ml Zitronensaft, frisch gepreßt
2 El. Wasser
2 El. Zucker
1 El. trockner Sherry
2 Tl. Stärke
1 El. Wasser extra
4  Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
Zubereitung des Kochrezept Kantonesiches Huhn mit Zitronensauce:

Rezept - Kantonesiches Huhn mit Zitronensauce
Fleisch in lange, ca. 1cm breite, Streifen schneiden. Eigelb, Wasser, Sojasosse, Sherry und Stärke in einer Schüssel glattrühren. Die Mischung über die Hühnerstreifen giessen, gründlich mischen und 10 Minuten ziehen lassen. Die zusätzliche Stärke und das Weizenmehl auf einen Teller sieben. Die marinierten Fleischstücke in der Mehlmischung wälzen, dann die bratfertigen Hühnerstreifen nebeneinander auf einen Teller legen. Öl in einem Wok erhitzen. Die Fleischstreifen portionsweise ins heissse Öl gleiten lassen und goldbraun fritieren. Mit einem Schaumlöffel das Fleisch aus den Öl nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und beiseite stellen. Für die Zitronensauce Zitronensaft mit Wasser, Zucker und Sherry in einem kleinen Topfgeben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis der zucker sich aufgelöst hat. Stärke mit dem extra Löffel Stärke glattrühren, zur Sauce geben, und unter ständigem Rühren aufkochen bis die Sauce abbindet. Beiseite stellen. Kurz vor dem Servieren das im Wok verbliebene Öl stark erhitzen. Das Fleisch auf einmal hineingeben und 2 Minuten knusprig braun braten. Das Fleisch herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, und auf einen Teller schichten. Mit der Sauce beträufeln und mit Frühlingszwiebelringe bestreuen. Sofort servieren. Der erste Fritiervorgang kann eineige Stunden im voraus erfolgen. Quelle: "Das grosse Buch der asiatischen Küche" Erfasst: 13.08.00 Torsten Klaus Stichworte: China, Huhn, Wok, Geflügel

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 15036 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Frühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den TagFrühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den Tag
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler: Diese traditionelle Empehlung zur Größe der Essensportionen kann getrost befolgt werden, sofern das kaiserliche Frühstück nicht fehl interpretiert wird.
Thema 24987 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.
Wenn der gewöhnliche Restaurant-Besuch zu einfallslos erscheint, bietet die abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie die unterhaltsame Alternative für Interessierte.
Thema 7682 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |