Rezept Kaninchensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kaninchensuppe

Kaninchensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12362
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5390 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knollensellerie !
ist eine verdickte, etwa spielballgroße Wurzel. Den würzigen Geschmack geben Ihm die ätherischen Öle. Außerdem enthält Knollensellerie Kalium, Kalzium, Vitamin E, B6 und Folsäure.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Karotten
1  Stueck Sellerieknolle
1  Lauchstengel
1  Kartoffel
1  Zwiebel; besteckt mit Lorbeerblatt und Nelke
- - Kaninchenrueckenknochen ohne Filets
2  Bauchlappen vom Kaninchen
- - Rippenfleisch
- - Lunge
2 El. Olivenoel
5 dl Wasser
3 dl Weisswein
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
5  Wacholderbeeren
1 1/2 dl Saucenrahm
- - Kraeuter; fuer die Garnitur
Zubereitung des Kochrezept Kaninchensuppe:

Rezept - Kaninchensuppe
Gemuese und Kartoffel ruesten und in grosse Stuecke schneiden. Knochen und Fleischstuecke im heissen Oel anbraten. Mit Wasser und Wein abloeschen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, gemahlener Muskatnuss und Wacholderbeeren wuerzen. Bei schwacher Hitze waehrend einer Stunde kochen lassen. Nach 30 Minuten Bauchlappen, Rueckenknochen und Lunge herausnehmen. Das Fleisch von den Knochen wegschneiden resp. wegschaben. Abgeschabtes Fleisch, Bauchlappen und Lunge fuer die Ravioli (siehe Rezept Riesenravioli) zur Seite legen. Wacholderbeeren, Nelke, Lorbeerblatt und Knochen entfernen. Suppe sieben, mit dem Gemuese und der Kartoffel im Mixer puerieren. In die Pfanne zurueckgiessen, Saucenrahm beifuegen, Suppe aufkochen und abschmecken. Mit Kraeutern garnieren. Nach: B.Aepli, Orella, Heft 4, 1994, S. 66 (Rg) 28.03.1994 Erfasser: Stichworte: Suppen, Kaninchen, Gemuese, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wildschwein und WildschweinfleischWildschwein und Wildschweinfleisch
Wer sich beim Walspaziergang unverhofft Aug in Aug mit einem ausgewachsenem Wildschwein wiederfindet und dieses Schwein gerade Frischlinge beschützt, ist es das Klügste, sich flach auf den Boden zu legen und tot zu stellen.
Thema 9558 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?
Sogenanntes Basenpulver soll dem Säure-Basen-Haushalt dabei helfen, sich zu regulieren. Neuerdings wird Basenpulver immer häufiger empfohlen. Doch was ist wirklich dran?
Thema 41181 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Aus Brandteig macht man WindbeutelAus Brandteig macht man Windbeutel
Gebäck aus Brandteig ist ein wenig aus der Mode gekommen – und das, obwohl zwei Klassiker der Backkunst auf dem Gemisch aus Wasser, Butter, Eier und Mehl basieren: Windbeutel und Eclairs.
Thema 9275 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |