Rezept Kaninchen mit Estragon Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kaninchen mit Estragon-Sauce

Kaninchen mit Estragon-Sauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12358
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4705 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nockerln !
Mundgerechte Klößchen aus Grieß oder Quark, die meist mit Hilfe von 2 Löffeln geformt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Wildkaninchen (ca. 1500 g)
- - Salz
- - Weisser Pfeffer, frisch gemahlen
2 klein. Zwiebeln (moeglichst milde Fruehlingszwiebeln)
1  Zweig Estragon
- - ** Oder **
1 Tl. Getrocknete Estragonblaetter
50 g Butter
1/8 l Fleischbruehe
1/8 l Trockener Weisswein
1/8 l Suesse Sahne
1 Tl. Scharfer Senf
2 cl Weinbrand
1  Spur (eventuell) Zucker
Zubereitung des Kochrezept Kaninchen mit Estragon-Sauce:

Rezept - Kaninchen mit Estragon-Sauce
Zubereitungszeit: etwa 70 Minuten Pro Person etwa 3098 J / 740 Kalorien Fuer Wildkaninchen gibt es keine Schonzeit, deshalb wird das zarte, wohlschmeckende Fleisch das ganze Jahr ueber angeboten. Es eignet sich besonders gut fuer gewuerzte Schmorgerichte. Das Kaninchen kurz abspuelen, trockentupfen und in mehrere Stuecke zerlegen, falls nicht bratfertige Kaninchenteile gekauft werden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Zwiebel schaelen und feinhacken. Die Estragonblaetter waschen und feinhacken, den getrockneten Estragon fein zerreiben. Die Butter in einem Gusseisernen Braeter erhitzen und die Kaninchenteile darin von allen Seiten scharf anbraten. Die Zwiebel zugeben und braun werden lassen. Mit der Fleischbruehe abloeschen, die Haelfte des Weissweins zugeben sowie den Estragon. Den Braeter mit dem Deckel verschliessen. Falls er einen Tropfeinsatz hat, den restlichen Wein in den Einsatz geben, ansonsten den Wein waehrend des Schmorens zugeben. In 50-60 Minuten zugedeckt garen. Anschliessend das Fleisch herausnehmen und warm stellen, eventuell entbeinen. Den Saucenfond mit der Sahne verruehren, einmal aufkochen lassen und mit dem Senf, dem Weinbrand und nach Belieben mit dem Zucker abschmecken, eventuell auch mit Salz und Pfeffer nachwuerzen. Das Fleisch auf eine vorgewaermte Platte legen und mit etwas Sauce ueberziehen, die restliche Sauce gesondert dazu reichen. Das passt dazu: Gruene Bohnen (Haricots verts), Salzkartoffeln. Als Getraenk der gleiche trockene Weisswein, der fuer die Sauce verwendet wurde, zum Beispiel ein Edelzwicker oder spanischer Rioja-Wein. Erfasser: Stichworte: Wild, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den JahresbeginnChicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den Jahresbeginn
Im Januar, Februar und März zeigt sich das Wetter am liebsten kalt, nass und grau. Nie waren die Bäume kahler als jetzt, und die Menschen sehnen sich nach Sonne und ersten grünen Knospen.
Thema 7402 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 8211 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Milch - Macht die Milch müde Männer munter ?Milch - Macht die Milch müde Männer munter ?
Wissenschaftler schreiben, dass in der Milch viel Gutes steckt. Milch enthält alle unentbehrlichen Aminosäuren die der Körper selbst nicht herstellen kann. Durch deren Genuss lässt sich pflanzliches Eiweiß besser im Körper verwerten.
Thema 9351 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |