Rezept Kandierte Angelika (Engelwurz)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kandierte Angelika (Engelwurz)

Kandierte Angelika (Engelwurz)

Kategorie - Aufbau, Kandiert, Angelika, Engelwurz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25515
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8464 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grünkohl-Einkauf !
Wenn sie Grünkohl einkaufen, achten Sie darauf, dass die Blätter schön fest und tiefgrün sind. Gelbliche Blätter sind alt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
360 g Frische Angelikastiele
5 dl Wasser
400 g Zucker
- - Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Kandierte Angelika (Engelwurz):

Rezept - Kandierte Angelika (Engelwurz)
Die Angelikastiele in 12 bis 15 cm langen Stuecke schneiden, diese in kochendem Wasser 2 bis 3 minuten blanchieren. In kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. In einer breiten, hitzefesten Schuessel geben. Wasser mit Zucker aufkochen; kochen lassen, bis ein eingetauchter Loeffel nach dem Herausnehmen vom Sirup gleichmaessig ueberzogen bleibt, ohne jedoch dass der Sirup erstarrt. Die Angelikastuecke mit dem heissen Sirup uebergiessen, die Angelikastuecke muessen vollstaendig bedeckt sein. Auskuehlen lassen, dann fuer 24 Stunden im Kuehlschrank stellen. Alles in einem Topg geben, aufkochen, auf kleinem Feuer fuenf Minuten kochen lassen. In die Schuessel zurueckgeben, auskuehlen lassen, 24 Stunden im Kuehlschrank lassen. Dies dreimal wiederholen. Am vierten Tag, kochen lassen bis der Sirup eine Temperatur von etwa 112 oC erreicht hat (entspricht eine Dichte von 1.344). Pruefung ohne Zuckerthermometer/Zuckerwaage: ein Tropfen Zucker muss man zwischen den Fingern zu einer weichen Kugel rollen koennen (natuerlich nachem man es in Wasser abgekuehlt hat...). Die Angelikastuecke mit einem Schaumloeffel herausnehmen und auf Gitter abkuehlen lassen. Anschliessend mit Puderzucker bepudern und 24 Stunden an der freien Luft auf Gitter trocken lassen. In einer geschlossenen Dose aufbewahren. :Fingerprint: 20748837,101318711,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 15849 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Die Ernährungspyramide - Grundstein für unsere ErnährungDie Ernährungspyramide - Grundstein für unsere Ernährung
Die Ernährungspyramide gilt als anerkanntes Modell für eine gesunde, ausgewogene Lebensweise. Wer sich nach ihr richtet, vermeidet die typischen Fett-Zuckerfallen, die nicht nur die Kilos in die Höhe schnellen lassen, sondern auch schlapp und müde machen.
Thema 12151 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 9687 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |