Rezept KALTES WILDFLEISCH SAUER

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept KALTES WILDFLEISCH SAUER

KALTES WILDFLEISCH SAUER

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28799
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5521 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Löwenzahnwurzeltee !
Anregend für Galle , Leber und Niere , baut neue Magensäure auf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1 1/2 kg Reh- oder Hirschschlegel
2  Zwiebeln
3 mittl. Karotten
1/2  Knolle Sellerie
- - Petersilie
125 ml Rindsuppe
1 Sp./Schuss Rotwein
50 g Butter
- - Salz
- - Pfeffer
- - Majoran
- - Thymian
- - Himbeeressig
- - Salz
- - Zucker und Wasser
- - Rosa Pfefferkoerner
- - Eier
- - Gruener Paprika
- - Schnittlauch
- - Zwiebel
- - Kuerbiskernoel
Zubereitung des Kochrezept KALTES WILDFLEISCH SAUER:

Rezept - KALTES WILDFLEISCH SAUER
Nicht alle wissen, dass sich Wildfleisch hervorragend zum kalt essen eignet, insbesondere Reh- und Hirschfleisch wegen seiner unvergleichlichen Zartheit und seines herrlichen Geschmackes. Zwiebeln, Karotten und die halbe Sellerieknolle kleinwuerfelig schneiden und mit etwas Petersilie in einer Pfanne in Butter anschwitzen. Das Wurzelwerk dient als Unterlage fuer das Fleisch, das man mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian wuerzt und dann darauflegt. Jetzt fuegt man 1/8 Liter Rindsuppe und einen Schuss Rotwein hinzu. Zugedeckt bei 175 Grad dreieinhalb bis vier Stunden lang im Backrohr braten. Anschliessend nimmt man das Fleisch aus der Pfanne, laesst es abkuehlen, loest eventuell vorhandene Knochen aus und schneidet es quer zur Faser feinblaettrig auf. Anrichten und mit geschnittenem gruenem Paprika, feingehackten Zwiebeln, hartgekochten Eiern, Schnittlauch und rosa Pfefferkoernern garnieren. Aus Himbeeressig, Salz, Zucker und Wasser eine Marinade zubereiten, ueber das Fleisch traeufeln. Kurz vor dem Servieren gibt man je nach Geschmack (tropfenweise) Kuerbiskernoel darueber. :Stichwort : Fleisch :Stichwort : Wild :Stichwort : Eingelegt :Erfasser : Hein Ruehle :Quelle : ZOeLJV

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5479 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Appetitzügler: Eine verlockende FalleAppetitzügler: Eine verlockende Falle
Schlemmen ohne Reue und trotz allem Gewicht verlieren? Das klingt wie ein Märchen – oder wie die Reklame eines Appetitzüglers.
Thema 4003 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Indische Küche - Traditionell und vielfältig wie das LandIndische Küche - Traditionell und vielfältig wie das Land
Wer schon einmal indisch gegessen hat, kennt die Vielfalt der indischen Küche noch lange nicht.
Thema 14146 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |