Rezept Kalter Hackbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalter Hackbraten

Kalter Hackbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2572
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5186 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgespießte Bratwürste !
Bratwürste lassen sich wesentlich einfacher wenden, wenn Sie mehrere auf einen Fleischspieß stecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g gem. Hackfleisch
- - (Rind-, Schwein-, Kalbfleisch)
100 g Weißbrot (ohne Rinde)
150 ml warme Milch
1  Ei
1  Zwiebel oder Schalotte
2  Knoblauchzehen
1/2 Bd. Petersilie
2 El. Pfefferkörner, eingelegte grüne
1 El. Senf
1 Tl. Salz
10 g Butter, weiche
1 El. Rosmarinnadeln
Zubereitung des Kochrezept Kalter Hackbraten:

Rezept - Kalter Hackbraten
Brot in kleine Würfel schneiden, in der Milch einweichen, dann mit einer Gabel fein zerdrücken. Hackfleisch, Brot, Ei, gehackte Zwiebel, Petersilie und Pfefferkörner, durchgepreßte Knoblauchzehen, Senf und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einem Hackteig zusammenkneten. Den Teig in eine gefettete Kastenkuchenform füllen und glattstreichen. Die Oberseite mit weicher Butter bestreichen, mit Rosmarinnadeln bestreuen. Im Backofen garen. Schaltung: 190 - 210°C, 2. Schiebeleiste v.u. 160 - 180°C, Umluftbackofen 50 - 55 Minuten Den Hackbraten etwas abgekühlt aus der Form heben, über Nacht zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Den Braten in dünne Scheiben schneiden, mit Kräuter-Vinaigrette servieren. Dazu schmecken marinierte Tomaten und Weißbrot. 169 g Eiweiß, 125 g Fett, 63 g Kohlenhydrate, 8834 kJ, 2108 kcal.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hirse sättigt und ist gesund, das richtige für die VollwertkücheHirse sättigt und ist gesund, das richtige für die Vollwertküche
In den modernen Kochbüchern und TV-Shows spielt die Hirse keine große Rolle. Doch das Internet spiegelt eine andere Realität wider.
Thema 34161 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 6255 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 13994 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |