Rezept Kalter Bauernborstsch (mit Backobst) (Borschtsch)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalter Bauernborstsch (mit Backobst) (Borschtsch)

Kalter Bauernborstsch (mit Backobst) (Borschtsch)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17592
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2483 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratwürste !
Bratwürste platzen und schrumpfen nicht beim Braten, wenn sie vorher mit kochendem Wasser überbrüht wurden. Gut abtrocknen. Oder man wendet sie vor dem Braten leicht in Mehl. Oder Sie stechen die Würste mit einer Gabel ein. Besonders zu empfehlen bei sehr fetten Würsten!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
400 g Rote Rueben;(Randen)
400 g Kartoffeln
200 g Backobst
200 g Gruene Gurken
2  Eier
1/2 Tl. Zucker
4 El. Saure Sahne
1 El. Essig
- - Salz
- - Zwiebellauch
- - Dill
Zubereitung des Kochrezept Kalter Bauernborstsch (mit Backobst) (Borschtsch):

Rezept - Kalter Bauernborstsch (mit Backobst) (Borschtsch)
Die gewaschenen roten Rueben schaelen, in duenne Streifen schneiden, mit Essig betraeufeln und 2 bis 3 Stunden ziehen lassen, anschliessend kochen. Die geschaelten Kartoffeln in Wuerfel schneiden und garkochen. Das Backobst extra kochen. Den Kartoffel- und Obstsud erkalten lassen, in einem Gefaess vermischen und danach das Obst, die Kartoffeln, roten Rueben, geschnittene Gurke, hartgekochte und gehackte Eier dazugeben, mit Salz und Zucker abschmecken. Borstsch mit saurer Sahne, feingewiegtem Zwiebellauch und Dill anrichten. * Quelle: Schalimov/Schadura Ukrainische Kueche, 1986 erfasst von j.hunsperger Link-Ch1.aworld.de 26.06.1994 Stichworte: Suppe, Eintopf, Rande, Ukraine, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Aus Brandteig macht man WindbeutelAus Brandteig macht man Windbeutel
Gebäck aus Brandteig ist ein wenig aus der Mode gekommen – und das, obwohl zwei Klassiker der Backkunst auf dem Gemisch aus Wasser, Butter, Eier und Mehl basieren: Windbeutel und Eclairs.
Thema 9170 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Chinesische Küche - Die 5 Elemente KücheChinesische Küche - Die 5 Elemente Küche
Die chinesische Küche ist bekannt für ihre Bekömmlichkeit. Sie ist gesund und ausgewogen. Dabei stützen sich Köche auf fünf Elemente, die auf die Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin zurückzuführen sind: Jin, Mu, Shui, Huo und Tu. Übersetzt bedeutet es Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde.
Thema 15626 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8630 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |